Das Gedächtnis des Irak

Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Ausgabe I/2011)


„Masarat“ (deutsch: Spuren) heißt die Zeitschrift des irakischen Politikwissenschaftlers Saad Saloom, die in Bagdad erscheint. Saloom will den kulturellen Einfluß der verschiedenen Ethnien und Religionen seines Landes wieder ins Gedächtnis der Menschen bringen. Durch Besatzung, Krieg und Schrecken wurde der innere Frieden zerstört, eine nationale Identität existiert nicht mehr. Mit den Beiträgen seiner Zeitschrift möchte Saloom den Blick der Iraker auf die Vielfalt und Vielschichtigkeit ihrer Kultur lenken. So widmete sich eine „Masarat“- Ausgabe bereits den Juden im Irak. Eine andere beschrieb den kulturellen Einfluss der Christen. „Im Irak wird man als ‚Sunnit‘ oder ‚Schiit‘ klassifiziert“, beschreibt Saloom das stereotype Denken, „für Nachbarländer gilt man nur als ‚Iraker‘. In Europa ist man ‚Araber‘ oder ‚Moslem‘. Aber auf dem Mond sind wir alle nur noch ‚Bewohner der Erde‘ “.



Ähnliche Artikel

Breaking News (Thema: Medien )

„Falsche Nachrichten appellieren oft an niedere Instinkte“

ein Interview mit David Schraven

David Schraven will mit seinem Recherchezentrum „correctiv“ künftig Fake News auf Facebook identifizieren

mehr


Das Deutsche in der Welt (Was anderswo ganz anders ist)

Wie Christen im Irak Weihnachten feiern

von Dunja Hayali

Obwohl die Christen im Irak in der Minderheit sind, wird trotzdem Weihnachten gefeiert

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Bücher)

Lachen, um nicht zu weinen

von Piero Salabé

Der Debütroman „Der falsche Inder“ des irakischen Schriftstellers Abbas Khider erzählt von einer Flüchtlingsodyssee

mehr


Breaking News (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Talking about a revolution (Thema: Widerstand)

„Immer im Kampf“

ein Interview mit Bachtyar Ali

Der Autor spricht über die Situation der Kurden im Nordirak und über Schreiben als Form des Widerstands

mehr


Breaking News (Thema: Medien )

Wer liefert die schrecklichsten Gräueltaten?

von Patrick Cockburn

Über Fehler in der Berichterstattung aus Syrien und dem Irak

mehr