Toleranz statt Clans

von Leoluca Orlando

Schuld (Ausgabe II/2019)


Unsere wichtigsten Werte waren immer Respekt gegenüber der Familie, der Freundschaft und der katholischen Kirche. Doch die Mafia hat unsere Gesellschaft viel zu lange beherrscht. Sie hat die Toleranzkultur in eine Zugehörigkeitskultur nach Blutlinien verwandelt. Statt zu fragen „Wer bist du?“, fragt ein Mafioso: „Zu welcher Familie gehörst du?“ Die Mafia hat die Familie durch den Clan ersetzt, Freundschaft durch kriminelle Komplizenschaft und selbst den Glauben hat sie pervertiert, denn viele Bischöfe duldeten die Mafia. Doch Veränderung ist möglich. Auch dank der angestiegenen Migration nach Sizilien haben wir das erkannt. Migranten stehen für Vielfalt und Toleranz. Ich stehe immer am Hafen, wenn sie ankommen, und gehe zu allen religiösen Festen, gleich welchen Glaubens. Heute ist Palermo die einzige Stadt der Welt mit einem demokratisch gewählten Kulturrat, der die Menschen ohne italienischen Pass repräsentiert: die 2013 gegründete „Consulta delle Culture“. Als Bürgermeister sage ich stolz, dass es hier keine Migranten gibt. Alle, die in Palermo leben, sind Palermitaner.

protokolliert von Gundula Haage



Ähnliche Artikel

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Was anderswo ganz anders ist)

Weshalb Italiener nicht ohne Sonnenbrille auskommen

von Laura Biagiotti

Für Italiener ist die Sonnenbrille ein absolutes „must have“, ein unverzichtbares Accessoire im alltäglichen Leben. Es heißt, dass in Italien die Sonne öfter und intensiver scheint als in Nordeuropa

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Thema: Toleranz)

Toleranz ist preisverdächtig

von Karola Klatt

Jedes Jahr werden weltweit zahlreiche Toleranzpreise verliehen. Ob Schriftsteller oder Filmemacher, Politiker oder Sportler: Niemand ist vor Auszeichnung sicher. Eine Auswahl

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Thema: Toleranz)

Warum wir uns hassen

von Marc Hauser

Ekel ist uns angeboren – aber in der Zukunft könnten wir vielleicht ohne ihn leben

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Die Welt von morgen)

Touristen zur Kasse

Eine Kurznachricht aus Italien

mehr


Das neue Italien (Thema: Italien )

Die sardischen Zirkel

von Paola Soriga

Wie ich meine Heimat verließ und erst Italienerin und dann Europäerin wurde

mehr