69% der Brasilianer sind gegen lockere Waffengesetze*

kommentiert von Albert Steinberger

Schuld (Ausgabe II/2019)


Eine Umfrage des Instituto Datafolha zeigt, dass die Bevölkerung auch gegen eine Reihe anderer zentraler Regierungsvorhaben ist. Die Mehrheit will weder die von Präsident Jair Bolsonaro angestrebten Privatisierungen noch die Verkleinerung der Indianerreservate, die Lockerung der Arbeitsrechte oder den Schulterschluss mit den USA. Vergangenes Jahr wurde Bolsonaro mit 55,1 Prozent der Stimmen zum Präsidenten gewählt. Wie kommt es nun zu dieser Dissonanz mit der neu gewählten Regierung? Möglicher Grund dafür ist der Umstand, dass in Brasilien Politiker oft nicht aufgrund ihres Programms, sondern aufgrund ihrer Persönlichkeit gewählt werden. Meist gibt es gar kein detailliertes Wahlkampfprogramm. In dem polarisierenden Präsidentschaftswahlkampf 2018 mit dem Fokus auf öffentlicher Sicherheit und Korruptionsbekämpfung gelang es Bolsonaro, sich als Kandidat der starken Hand zu präsentieren. Um jetzt zu regieren, muss er die Mehrheit der Bevölkerung von seinen Projekten überzeugen – vor allem, wenn er sich diese auch vom Parlament genehmigen lassen muss.

*Quelle: Datafolha, 15.01.2019



Ähnliche Artikel

Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Ein Begriff für alle

von Wilke Torres de Melo

Was ein Indigener ist, darüber lässt sich streiten. Anmerkungen zu einem schwierigen Wort

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Nicht mehr käuflich

von Natália Mazotte

Wie die Brasilianer mit neuem Bürgersinn und dem Internet gegen Korruption kämpfen

mehr


Russland (Praxis)

Rückkehr zur Demokratie

von Mark Dawson

Ob Syriza in Griechenland, Podemos in Spanien oder die Fünf-Sterne-Bewegung in Italien – populistische Parteien sind zurzeit im Aufwind. Was macht sie in Europa so erfolgreich?

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Helfersyndrom

von Samson Kambalu

Wie deutsche Entwicklungshelfer auf Afrikaner wirken

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Weltreport)

In der Abseitsfalle

von Verena Brähler, Solveig Flörke

Die Jungen in Brasiliens Armenvierteln träumen vom sozialen Aufstieg durch Fußball. Inzwischen gibt es eine ganze Industrie, die das ausnutzt

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Köpfe)

Fortsetzung folgt

Trotz der jüngsten Kämpfe im Gazastreifen wird das palästinensische Frauen-Film-Festival Shashat im Juni 2009 wie geplant in Ramallah stattfinden. „Unsere Filme...

mehr