Verbot von Wegwerfplastik

Oben (Ausgabe I/2019)


Mit großer Mehrheit haben im Dezember 2018 die Abgeordneten des peruanischen Kongresses für die Abschaffung von Einwegplastik gestimmt. Ein neues Gesetz setzt unterschiedliche Fristen für das Ende von Plastikverpackungen und Getränkeflaschen verschiedener Größen sowie von Styropor. Im Jahr 2021 ist die Produktion von Einwegplastik endgültig verboten. Die Peruaner verbrauchen jedes Jahr fast eine Million Tonnen Plastik, davon landen 75 Prozent im Müll und nur 0,3 Prozent werden bislang recycelt.



Ähnliche Artikel

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Das Tal der Ahnungslosen

von Sangeeta Lama

Im Himalaya haben alle Angst vor überlaufenden Gletscherseen. Doch kaum jemand tut etwas gegen die Gefahr

mehr


Körper (Weltmarkt)

Das Klima in der Hand

von Karola Klatt

Ein Kartenspiel erklärt, wie man über CO2 verhandelt

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

„Energiesparen muss genussvoll sein“

ein Interview mit Rainer Siegele

Rainer Siegele weiß, was auf die Alpen zukommt. Ein Gespräch mit dem Bürgermeister von Mäder, einer kleinen Gemeinde im Vorarlberg

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

„Auswandern ist nichts Schlechtes“

ein Gespräch mit Elena Margott Valenzuela Arias

Elena Margott Valenzuela Arias ist eine von tausenden Peruanern, die jährlich nach Brasilien einwandern

mehr


Nonstop (Die Welt von morgen)

Heile Natur

Eine Kurznachricht aus Russland

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr