61% der Mauritier leiden unter den Folgen des Klimawandels*

commented by Mrinal Roy

Oben (Ausgabe I/2019)


Extreme Temperaturen und Niederschlagsschwankungen wirken sich verheerend auf die Landwirtschaft aus, Sturzfluten richten ungeheure Schäden an, der steigende Meeresspiegel trägt die Küsten ab oder spült ganze Strände davon.

Die erhöhten Meerestemperaturen bleichen die Korallen und gefährden so den Tourismus, der ein wichtiger Wirtschaftsfaktor ist. Damit ist der Klimawandel auf Mauritius keine abstrakte Gefahr, wie vielleicht in Europa, sondern eine direkte Bedrohung vor der eigenen Haustür. Immer mehr Mauritier sehen diese Veränderungen als Folgen des Klimawandels und nicht nur als isoliert auftretende Extremereignisse. Der Inselstaat ist verwundbar.

Darum machen sich viele der Mauritier Sorgen um die Zukunft ihrer Heimat. Allmählich reagiert auch die Politik: Bis 2025 sollen 35 Prozent des mauritischem Strombedarfs aus sauberen Energiequellen bezogen werden. Eigentlich müssten diejenigen Länder endlich aktiver werden, die die größten Mengen an Treibhausgasen ausstoßen. Es reicht nicht, wenn nur die Länder, die unter den Folgen leiden, etwas ändern.

*Quelle: AFROBAROMETER Dispatch No. 214, 2018

Aus dem Englischen von Gundula Haage



Ähnliche Artikel

High. Ein Heft über Eliten (Essay)

Das Krisenkarussell

von Leon Hempel

Von Klimawandel bis Ebola: Glaubt man Politik und Medien, dann taumeln wir von einer Katastrophe in die nächste. Doch was ist das überhaupt, eine Katastrophe? Gedanken zu einem Begriff, der oft benutzt, aber nur selten verstanden wird

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Weltreport)

Vertreibung aus dem Paradies

von Ahmed Ali

Wie die Menschen auf den Malediven dem Verschwinden ihrer Inseln entgegensehen

mehr


Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Thema: Inseln)

Zutritt verboten

von Shenaz Patel

Wo Touristen baden, sind Einheimische nicht mehr erwünscht. Zur Privatisierung einer Küste

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Marmor, Stein und Eisen bricht

ein Gespräch mit Cristina Sabbioni

Über die Gefährdung von Kulturdenkmälern durch die Erwärmung

mehr


Talking about a revolution (Thema: Widerstand)

„Wir leben im Zeitalter der Ausrottung“

ein Gespräch mit Naomi Klein

Die Systemkritikerin erklärt, warum sie trotz der Klimakrise noch einen Funken Hoffnung hat

mehr


Erde, wie geht's? (Thema: Klimawandel)

Gemeinsam gegen den Weltuntergang

von Idil Boran

Wie kann man die Verantwortung für Klimaschäden international verteilen? Über die Idee des Risk-Sharing

mehr