... auf Kreta

von Gundula Haage

Nonstop (Ausgabe III/2019)


Von ihrer Terrasse aus schauen sie auf das Meer und auf die rund 500 Ziegen und Schafe der Großfamilie. Gemeinsam mit seinen beiden Brüdern Nikos und Jorgos bewirtschaftet Theo Nikoloudakis eine Farm, die gleichzeitig die familieneigene Taverne Nikos Small Paradise mit Fleisch, Käse, Joghurt, Gemüse und Honig versorgt. Im Sommer kehren hier täglich viele Wanderer ein, die die zerklüftete kretische Küste erkunden. Im Winter geht es geruhsamer zu. Das Herz des Hauses ist die Küche, denn an dem großen Holztisch kommt die Familie zusammen. An langen Winterabenden wird hier gespielt, geredet und gegessen. Typisch kretisch ist die weiße Farbe der Fassade: Jedes Frühjahr wird sie mit einer Paste aus Kreide weiß gestrichen, die das Sonnenlicht reflektiert. So bleibt es im Sommer schön kühl. Auch die blauen Fensterläden sind typisch für die Insel. Lange galt deren Farbe als politische Aussage: Man strich sie rot, wenn man die griechische kommunistische Partei wählte, oder blau für die Farbe der Partei Neue Demokratie. Heute hat sich das Blau auf Kreta durchgesetzt, auch ganz ohne die politische Bedeutung.



Ähnliche Artikel

Schuld (Bücher)

Einmal rund ums Meer

von Jens Mühling

Der russische Schriftsteller Wassili Golowanow reist durch den kaspischen Raum

mehr


Breaking News (Bücher)

Landratten und Seeleute

von Volker Kaminski

Der schwedische Autor Harry Martinson ist in jungen Jahren als Schiffsheizer um die Welt gereist. Von seinen Erlebnissen berichtet er in dem Buch „Reisen ohne Ziel“ – jetzt neu übersetzt

mehr


Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (Thema: Dorf)

Häppchen zum Ouzo

von Amanda Michalopoulou

Die Moderne macht auch vor griechischen Dörfern nicht halt. Damit ändert sich auch eine einzigartige Institution: das Kafenion

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

Von der Hand in den Mund

von Vandana Shiva

Warum es ökonomisch vernünftig ist, sich selbst zu versorgen

mehr


Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Thema: Tod)

Schädelküsse

von Konstantinos Kosmas

In Griechenland kann man die Knochen seiner verstorbenen Angehörigen auch nach vielen Jahren noch anfassen

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Kulturort)

Die Maunsell-Seefestungen von Kent

von Stephen Turner

Acht Meilen vor der Küste rosten ehemalige Wehranlagen aus dem Zweiten Weltkrieg vor sich hin. Sie haben eine bewegte Geschichte

mehr