... in Brasilien

von Rejane Pirozzi

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)


Die meisten Menschen, die hier Land kaufen, fällen zuerst alle Bäume und lassen den Boden ebnen. Der Mangowald leidet sehr darunter. Ich habe deshalb genau das Gegenteil getan: Mir war es wichtig, dass die Natur und mein Heim eine Einheit bilden. Das Haus besteht nur aus einem einzigen Raum und einer großen Terrasse. Die Küche befindet sich draußen und die Äste der Bäume reichen direkt bis ans Dach heran.

Vom Bett aus kann ich durch eine Glasfront direkt in den Wald gucken. Ich habe versucht, so wenig wie möglich in die Natur einzugreifen, Gott ist mein Gärtner. Kleine Krebse säubern meinen Garten von Insekten und morgens zum Frühstück schauen Affen vorbei, denen ich immer ein paar Bananen abgebe. Das Einzige, was man hört, ist das Singen der Vögel und das Quaken der Frösche. Wie lange mein Heim noch so unberührt bleibt, weiß ich nicht. Erst vor Kurzem hat jemand nebenan Land gekauft dabei versehentlich auch einen Teil meines Grundstücks gerodet.



Ähnliche Artikel

Großbritannien (Die Welt von morgen)

Lula legalisiert Landbesitz

Eine Kurznachricht aus Brasilien

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

„Manche denken, die Nazis hätten die Mauer gebaut“

von Christopher G. Sandeman

KZ-Gedenkstätte, Kneipentour und Autobahn: Der Reiseveranstalter Christopher G. Sandeman erklärt, was amerikanische Touristen in Deutschland sehen wollen

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

In die andere Welt tanzen

von Lidiane Rodrigues de Sousa Machado

Lidiane Rodrigues De Sousa Machado aus Brasilien arbeitet hart, um die favela zu verlassen

mehr


Ich und alle anderen (Kulturprogramme)

Auf der Matte gelernt

von Laura Geyer

Das von Olympioniken gegründete Instituto Reação vermittelt Kindern und Jugendlichen in Brasiliens Armenvierteln Sportsgeist und Bildung

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land

Der Alltag im reichsten Land der Welt

eine Fotostrecke von Tomás Munita

Wo vor fünfzig Jahren Beduinen durch die Wüste streiften, ragen heute Hochhäuser in den Himmel. In Katar liegen Extreme direkt nebeneinander: Reichtum und bittere Armut, Moderne und Tradition

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

„Unsere Realität ist witzig genug“

von Hamad Al-Amari

Worüber lacht man in Katar? Der Comedian Hamad Al-Amari ergründet den Humor seiner Landsleute

mehr