Geht es bei #MeTwo nur um Einzelfälle?

es antwortet Idil Baydar

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)


Alles dreht sich allein um die Frage: Gehörst du zu Deutschland oder nicht? Wir werden migrantisiert – ich stelle mich ja nicht hin und sage, ich bin ein Migrant. Wir werden zu Migranten gemacht. Durch #MeTwo ist vielen bewusst geworden, wer wir hier sind. Wenn wir hier mitbestimmen und mitgestalten wollen, müssen wir uns klarmachen, wo wir stehen, wo wir hinwollen und an welchen Stellen wir etwas ändern können.



Ähnliche Artikel

Körper (Pressespiegel)

Unverschleiert

In Frankreich hat eine Parlamentskommission ein Burka-Verbot vorgeschlagen

mehr


Das bessere Amerika (Bücher)

Die Macht, jemanden warten zu lassen

von Leonie Düngefeld

In ihrem Buch »Der undankbare Flüchtling« schreibt Dina Nayeri über die Arroganz und Vorurteile jener, die nie ihre Heimat verlassen mussten

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

Kein Mix

von Jerome Krase

Warum Amerika sich ganz anders zusammensetzt, als es Bevölkerungsstatistiken vermuten lassen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Köpfe)

Die Migrationsexpertin

Kirin Kalia ist weltweit auf der Suche nach Geschichten von Einwanderern

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Zugvögel

von Nikolaus Barbian

Viele Deutsche, die ins Ausland gehen, wollen Karriere machen. Und später wieder zurückkommen

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

„Nach Litauen ging ich, weil es dort etwas zu essen gab“

ein Gespräch mit Elsbetta Kondrotenkiene

Vor dem Zweiten Weltkrieg war sie ein deutsches Kind, danach eine litauische Frau

mehr