Jeder Tag ein Veggie-Day

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)


Im brasilianischen Bundesstaat Bahia wurden weltweit die ersten vegetarischen Schuldistrikte eingeführt. Über 30.000 Kinder und Jugendliche bekommen von nun an statt der üblichen Gerichte mit Fleisch ein vegetarisches Schulessen. Das Projekt befindet sich in der Modellphase und soll ausgeweitet werden, wenn die erhofften Gesundheitsverbesserungen eintreten – denn laut aktuellen Zahlen gilt jedes dritte brasilianische Kind zwischen fünf und neun Jahren als übergewichtig. 



Ähnliche Artikel

Das ärmste Land, das reichste Land (Das Dokument)

Sich für Europa einschreiben

von Stephan Kudert

»Die Europäische Kommission hat eine neue Kulturagenda vorgelegt und plädiert in »Ein stärkeres Europa« für EU-Studentenausweise und Europa-Universitäten«

mehr


Ganz oben. Die nordischen Länder (Thema: Skandinavien)

Spitzenklasse

von Falk Hartig

Woher kommen die finnischen Pisa-Erfolge? Aus Schulen, die Autonomie schätzen – und ihre Lehrer

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (In Europa)

Poesie für alle

von Aleš Šteger

Wenn jeder von uns nur fünf Gedichte verschiedener europäischer Autoren kennen würde, wüssten wir viel voneinander

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Die Sonne scheint für alle

von Douglas Diegues

Die Brasilianer lernt man am besten am Strand kennen

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Dein Freund und Helfer

von Stephanie Gimenez Stahlberg

Mit den Beamten der neuen Friedenspolizei kehrt in Rio de Janeiros Armenvierteln Ruhe ein

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Die Welt von morgen)

Großstädter werden Bauern

Eine Kurznachricht aus Venezuela

mehr