Jeder Tag ein Veggie-Day

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)


Im brasilianischen Bundesstaat Bahia wurden weltweit die ersten vegetarischen Schuldistrikte eingeführt. Über 30.000 Kinder und Jugendliche bekommen von nun an statt der üblichen Gerichte mit Fleisch ein vegetarisches Schulessen. Das Projekt befindet sich in der Modellphase und soll ausgeweitet werden, wenn die erhofften Gesundheitsverbesserungen eintreten – denn laut aktuellen Zahlen gilt jedes dritte brasilianische Kind zwischen fünf und neun Jahren als übergewichtig. 



Ähnliche Artikel

Helden (Die Welt von morgen)

Grillen zum Frühstück

Eine Kurznachricht aus Finnland

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Fünf Freunde

von Sérgio Veloso

Wie die BRICS-Staaten die Weltwirtschaft verändern

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Frühstück für die Götter

von Letícia Wierzchowski

Von der Begegnung polnischer Einwanderer mit brasilianischen Bräuchen

mehr


Frauen, wie geht's? (Kulturprogramme)

Was politische Stiftungen im Ausland bewegen. Nachgefragt in Brasilien

Reiner Radermacher, Friedrich-Ebert-Stiftung (FES): Wir sehen uns als Wissensvermittler. Es ist ja nicht so, dass wir eine Straße bauen, die dann nach einigen M...

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Die schärfsten Menschen auf Erden

von Joey Goebel

In unserer Vorstellung sind alle Brasilianer schön. Wie kommen wir darauf?

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Forum)

„Akademie für neue Deutsche“

von Hagen Kordes

Fördern oder Fordern

mehr