Matterhorn und Minarettverbot

von Gudrun Czekalla

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


Käse, Schokolade, Matterhorn, Bankgeheimnis, Uhrenindustrie und Armeemesser – das sind die Begriffe, die jedem sofort zur Schweiz einfallen. Welche Facetten das Bild der Schweiz im Ausland sonst noch bietet und welche Stärken und Schwächen dieses Image beinhaltet, ist für Wirtschaft und Politik gleichermaßen relevant. Das Image der Schweiz bietet die Grundlage für die Positionierung von Produkten im Export ebenso wie für Tourismus und Direktinvestitionen. Daher hat man zur Professionalisierung der Imagepflege im Jahr 2000 die Organisation „Präsenz Schweiz“ gegründet, die von 2000 bis 2006 in den USA, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Deutschland, Japan und China Studien zum Image der Schweiz erstellen ließ.

Die vorliegende Publikation vergleicht die Ergebnisse dieser Studien und geht ausführlich auf das Image der Schweiz in China ein. Obwohl das Bild der Schweiz sehr positiv ist, wird doch deutlich, dass die erfolgreiche Kommunikation eines positiven Auslandsbilds nur im Einklang mit den Stärken eines Landes gelingen kann. Die Glaubwürdigkeit ist daher ein wesentliches Element der Imagepflege. Und sie hängt auch davon ab, wie sich Politiker, Medien und Bürger im Ausland verhalten.

Das Image der Schweiz im Ausland. Mit Fallbeispiel China. Von Martial Pasquier, Mirja Weiss Richard, Nadia Yersin. Hauptverlag, Bern, 2009. 144 Seiten.



Ähnliche Artikel

Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Kulturort)

Ein Bahnhof in Wuhan

von Wang Dandan

Die Millionenmetropole Wuhan gilt als das Logistikzentrum Zentralchinas. Seit 2009 besitzt die Stadt einen der größten Bahnhöfe des Landes 

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

Ghost Town

von Claudia Kotte

Merry Old England am Rande von Schanghai: Wohnen wollen die Chinesen nicht in einer englischen Stadt, heiraten schon

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Aufwachen mit Heine

von Yushu Zhang

Wie deutsche Klassiker uns Chinesen Erkenntnis, Moral und Gefühle lehren

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Thema: Demokratie)

Einparteien-Demokratie

von Yongnian Zheng

Wie sich China zwischen autoritärem System und Pluralismus bewegt

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Chinas Außenpolitik

Gudrun Czekalla

Chinas Aufstieg zur Supermacht im 21. Jahrhundert wird meist an seiner wirtschaftlichen und politischen Entwicklung festgemacht. Die außenkulturpolitische Dimen... mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Herrscher und Beherrschte

von Jens Reich

Ian Morris untersucht die Entwicklung von Zivilisationen und erklärt, warum die Welt bald China folgen wird

mehr