Vernetzte Wissenschaft

Gudrun Czekalla

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


90 Prozent des weltweiten Wissens entsteht außerhalb Deutschlands. Gleichzeitig machen viele Probleme wie die Auswirkungen des Klimawandels oder Pandemien nicht an den Landesgrenzen halt. Die internationale wissenschaftliche Zusammenarbeit wird zu einem immer bedeutenderen Faktor in der deutschen Außenpolitik. Dies zeigt sich an einer Reihe von Initiativen, die die Wissenschafts- und Forschungsbeziehungen mit dem Ausland intensivieren sollen: Neue Stipendienprogramme für Graduierte aus Konfliktregionen sollen zur Krisenbewältigung in den jeweiligen Ländern beitragen. Wissenschafts- und Innovationshäuser in Moskau, Neu-Delhi, São Paulo und Tokio sollen für den Standort Deutschland werben, die Vernetzung von deutschen und ausländischen Forschern ermöglichen. Exzellenzzentren sollen auf der Ebene der Fakultäten und Lehrstühle die Zusammenarbeit unterstützen. Die Broschüre dokumentiert die Ergebnisse einer Konferenz, die im Januar 2009 in Berlin stattfand. Vertreter von Politik und Wissenschaft diskutierten dort über das Verhältnis von Außenwissenschaftspolitik zu Außenpolitik und Wirtschaft sowie zum Bildungs- und Forschungsstandort Deutschland.

Wissenswelten verbinden. Deutsche Außenpolitik für mehr Bildung, Wissenschaft und Forschung. Auswärtiges Amt, Berlin, 2009. 141 Seiten.



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Europäische Kulturpolitik

Renate Heugel

Europäische Kulturpolitik gewann mit den Verträgen von Maastricht, spätestens aber seit dem Vertrag von Lissabon 2009 zunehmend an Bedeutung. Perspektiven einer... mehr


Russland (Bücher)

Grundsatzfragen

Juliane Pfordte

Die neue Auflage des Handbuchs „Kultur und Außenpolitik“ ist erschienen

mehr


Das neue Italien (Themenschwerpunkt)

„Die Schönheit wurde nicht für Touristen geschaffen“

Salvatore Settis

Italien ist berühmt für seine Kulturschätze. Wie lassen sie sich erhalten?
Ein ?Gespräch mit dem Archäologen und Kunsthistoriker Salvatore Settis

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Hochschule)

Kritisches Denken lernen

William Billows

Die amerikanische Außenpolitik hat im Nahen Osten mit Imageproblemen zu kämpfen. Im Gegensatz dazu spielen die American Universities in der Region eine positive Rolle

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Pressespiegel)

Britische Chimären

Das Parlament Grpßbritanniens erlaubt das
Verschmelzen menschlicher und tierischer Zellen.

mehr


Das Deutsche in der Welt (Bücher)

Autonome Künstler

Olaf Schwencke

Bernd Wagner legt eine Geschichte der Kulturpolitik vor

mehr