Sicher lieben trotz HIV

Nonstop (Ausgabe III/2019)


Eine neue Studie aus England bestätigt die Erfolge der antiretroviralen Therapie (ART) im Kampf gegen Aids: Die Viruslast von HIV-Patienten wird dabei so weit verringert, dass die Viren nicht mehr nachweisbar sind. Die Studie zeigt, dass erfolgreich therapierte HIV-Patienten ihre Sexualpartner nicht mehr anstecken. Die Wissenschaftler hoffen, dass HIV-positive Menschen so künftig weniger stigmatisiert werden. Derzeit hat allerdings nur ein geringer Prozentsatz aller HIV-Patienten weltweit Zugang zu den Medikamenten.



Ähnliche Artikel

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Fokus)

Gummis im Geheimen

von Kambiz Tavana

Der Iran will Aids bekämpfen, wagt aber nicht, in aller Öffentlichkeit über HIV-Prävention zu reden

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Kulturprogramme)

„Wir wollen Fragen stellen“

ein Gespräch mit Don Edkins

Der südafrikanische Dokumentarfilmer Don Edkins nutzt ein mobiles Kino, um Menschen für Themen wie Demokratie oder Aids zu interessieren. Ein Gespräch über Filme im Gefängnis, die Gründe von Armut und die Macht der Bilder

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

Gurken auf gebuttertem Weißbrot

von Timothy W. Donohoe

Eine Liebeserklärung an die englische Küche

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Pornos in der Lehmhüttte

von Tim Samuels

Was haben Sexfilme aus L.A. mit einem Dorf in Ghana zu tun? Leider eine ganze Menge

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

„Don’t mention the war!“

von Roger Boyes

Warum die Engländer so gerne über die Nazis lachen und wie der Krieg im Humor weiterlebt

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

Mind the Gap

von Diane Reay

In Großbritannien bleibt Bildung eine Frage von Herkunft und Hautfarbe

mehr