Dörfer stoppen Ölkonzerne

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)


Per Volksentscheid haben die Bürger der kolumbianischen Gemeinden Arbeláez und Pijao gegen die Förderung von Erdöl und den Bergbau in ihren Provinzen gestimmt. 99 Prozent der Wähler sprachen sich gegen Testbohrungen des chinesisch-indischen Erdölkonzerns Mansarovar Energy aus. Frühere Bohrungen hatten zu Erdrutschen und Grundwasserverschmutzung geführt.



Ähnliche Artikel

Talking about a revolution (Thema: Widerstand)

Worte, die fesseln

von Ngūgī wa Thiong’o

Ein Jahr Gefängnis für ein Theaterstück, das in Kikuyu statt in Englisch verfasst  wurde: über Sprache als Mittel der Unterdrückung

mehr


Talking about a revolution

Szenen des Protests

eine Bildergalerie von Bartosz Ludwinski

Ganz gleich, wo man vor dem Ausbruch der Coronakrise hinschaute: Menschen protestierten. Bartosz Ludwinski fotografiert spannungsgeladene Situationen des Widerstands – vom Westjordanland bis nach Sankt Peter-Ording

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Köpfe)

Die Eselsbibliothek

Luis Soriano bringt mit seinen Eseln Bücher in den Regenwald

mehr


Körper (Was anderswo ganz anders ist)

Warum sich Kolumbianer nicht auf freie Plätze setzen

von Karsten Höhnke

Der Sitzplatz im überfüllten Bus neben mir wird frei. Trotzdem setzt sich die ältere Dame, die der begehrten Plastikschale am nächsten steht, nicht sofort hin. ...

mehr


Eine Geschichte geht um die Welt (Ich bin dafür, dass ... )

Wir müssen uns widersetzen!

es kommentiert Joumana Haddad

Die aufopferungsvolle Mutti, die sexy Sekretärin, die Gebärmaschine – warum endlich genug sein muss mit Klischees und Stereotypen über uns Frauen

mehr


Erde, wie geht's? (Praxis)

Für die Armen das Schönste

von Ronal Castañeda

Wo einst das kolumbianische Drogenkartell regierte, stehen in der Stadt Medellín heute moderne Bibliotheken

mehr