Im Land des Mittelsturms

Raum für Experimente (Ausgabe III/2017)


Die chinesische Regierung hat beschlossen, bis 2025 im ganzen Land 50.000 Fußballschulen zu errichten. Fußball ist auf der Prioritätenliste der Regierung ganz nach oben gerutscht und seit 2014 Pflichtfach an den Schulen. Bislang waren der Regierung Tischtennis und Basketball wichtiger. Doch geht China es, das auf der Fifa-Weltrangliste den 82. Platz belegt, nicht nur darum, das spielerische Niveau der nationalen Liga zu heben: Erklärtes Ziel ist der Weltmeistertitel 2030 im eigenen Land.



Ähnliche Artikel

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Wohlstandskinder

von Walden Bello

Der Norden und der Süden sind sich einig: Beide sehen keine Alternative zum Wachstum

mehr


Talking about a revolution (Thema: Widerstand)

Mut ist ansteckend

von Wu'er Kaixi

Wie ich das Tiananmen-Massaker überlebte und zu einem der meistgesuchten Dissidenten Chinas wurde

mehr


Breaking News (Die Welt von morgen)

Ballzauber

Eine Kurznachricht aus Ruanda

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Bücher)

China in den Medien

von Renate Heugel

Das mediale und literarische Bild Chinas im Ausland ist einerseits durch Euphorie und Exotik, andererseits durch die Konstruktion eines befremdlichen bis bedroh...

mehr


Am Mittelmeer. Menschen auf neuen Wegen (Was anderswo ganz anders ist)

Panda-Diplomatie

von Falk Hartig

Über ein besonderes Tier in China

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Thema: Sport)

„Mädchen auf dem Platz waren unvorstellbar“

Beim Projekt „Fußball für den Frieden“ in Ruanda bleiben die Jungen nicht mehr unter sich. Ein Gespräch mit dem Spieler Emmanuel Kayumba

mehr