Argentinien: Auswilderung

Rausch (Ausgabe I/2017)


Nachdem Tierschützer bereits im Sommer 2016 die Schließung der Anlage erwirkt hatten, sollen nun rund 1.500 Tiere, unter ihnen 77 Exoten, in Schutzgebiete in Argentinien und im Ausland umgesiedelt werden. Die Vorbereitung der Tiere auf die Aus-wilderung nahm mehrere Monate in Anspruch. Auf dem ehemaligen Gelände des Zoos soll nun ein Ökopark entstehen.



Ähnliche Artikel

Das Deutsche in der Welt (Die Welt von morgen)

Argentinien: Gleich und Gleich gesellt sich gern

Als erstes Land in Lateinamerika führt Argentinien die Homo-Ehe ein. Der Senat hat dem Gesetz im Juli 2010 zugestimmt. Es erlaubt gleichgeschlechtlichen Ehepaar... mehr


Menschen von morgen (Themenschwerpunkt)

„Ich wollte aufhören“

Gabriela Sabatini

Ein Gespräch über Zweifel am Tennisspielen, persönliche Opfer und Entscheidungen fürs Leben

mehr


Nonstop (Wie ich wurde, was ich bin)

Der Klezmerkönig

von Giora Feidman

Der Klarinettist Giora Feidman erzählt aus seinem Leben 

mehr


Neuland (Themenschwerpunkt)

Kein Mensch ist illegal

Pablo Ceriani Cernadas

In Argentinien genießen Einwanderer Rechte, von denen sie anderswo nur träumen können
von Pablo Ceriani Cernadas

 

mehr


Menschen von morgen (Top Ten)

Die beliebtesten Fernsehserien in Argentinien

1 Son de fierro – „Wahre Freunde“: 2.429.000 Zuschauer
 
2 Por amor a vos – „Aus Liebe zu dir“: 2.226.000 Zuschauer
 
3 Socias – „Anwältinnen“: 1.916.000 Zuschauer
 
... mehr


Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Themenschwerpunkt)

Rotbauchdrossel und Kreischeule

Diana Bellessi

Im Delta des Río Paraná in Argentinien suchen Einzelgänger die Schönheit der Natur

mehr