Bücherrettung

Rausch (Ausgabe I/2017)


In Marokko wird eine der ältesten noch bestehenden Bibliotheken der Welt wiedereröffnet. Die Khizanat al-Qarawīyīn-Bibliothek gehört zur 859 gegründeten Universität von Fès und beherbergt rund 4.000 antike Schriftstücke. Im Jahr 2012 war von den Behörden ein erheblicher Renovierungsbedarf festgestellt worden. Nach dreijähriger Restauration verfügt die Bibliothek nun über Solarzellen auf dem Dach, eine Klimaanlage und Luftfeuchtigkeitssensoren, die die optimale Konservierung der Schriftstücke garantieren.



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Das Alphabet ihres Lebens

von Insa Wilke

Die in Marokko geborene Katalanin Najat El Hachmi verabschiedet sich in ihrem Roman auf provozierende Weise von den Traditionen ihrer Vorfahren

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Pauken und Pokern

von Hachmi Maher

Hachmi Maher aus Marokko mag keine teuren Computer-Spiele und besitzergreifenden Mädchen

mehr


Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Ein Haus ...)

... in Marokko

Fenster zum Hof

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Wie ich wurde, was ich bin)

Tennessee, Truman und ich

von Mohammed Mrabet

Wie ich die amerikanische Boheme in meiner Heimatstadt Tanger traf und ihr das Geschichtenerzählen beibrachte

mehr


Ich und alle anderen (Die Welt von morgen)

Kommt nicht in die Tüte

Eine Kurznachricht aus Marokko

mehr


Menschen von morgen (Kulturprogramme)

Life is live

von Claudia Schmölders

Die Online-Bibliothek Europeana zeigt die unglaublichen Möglichkeiten und klaren Grenzen der Digitalisierung von Kulturgütern

mehr