Trans-Sport

Neuland (Ausgabe II/2016)


Das Internationale Olympische Komitee (IOK) hat für die Sommerspiele 2016 erstmals die Teilnahmeregeln für transgeschlechtliche Athleten gelockert. In Rio de Janeiro dürfen diese nun antreten, ohne sich vorher einer Geschlechtsangleichung unterziehen zu müssen. Transfrauen – also Frauen, die in einem für sie als falsch empfundenen männlichen Körper geboren wurden – müssen allerdings nachweisen, dass ihr Testosteronspiegel in der Vorbereitung zum Wettbewerb nicht über vorgegebenen Grenzwerten liegt. Transmänner dürfen ohne Restriktionen teilnehmen.



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Thema: Freizeit)

Action bitte

von Samson Kambalu

In Malawi muss jeder Zeitverteib so aufregend wie möglich sein

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Thema: Sport)

Rennen mit mir selbst

von Wilfried N'Sondé

Was mich bewegt, wenn ich in Bewegung bin

mehr


Frauen, wie geht's? (Pressespiegel)

Spiele am Strand

Russland richtet 2014 die Olympischen Winterspiele in Sotschi aus

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Thema: Sport)

Machtspiel

von Brian Stoddart

Das britische Empire hat Cricket in der Welt verbreitet. Heute schlagen die ehemaligen Kolonien das Mutterland – und das nicht nur auf dem Cricketfeld

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Köpfe)

Fitnessphilosoph

Angefangen habe die Philosophie im Gymnasium, behauptet Diego Melero, 46 Jahre alt, studierter Soziologe und erklärter „Physiokulturist“. Seit April 2007 bietet...

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Thema: Sport)

Blauer Dämon und Superstern

von Daniel Téllez

Bei dem mexikanischen Kampfsport Lucha Libre verwandeln sich die Ringer mithilfe von Masken in mythische Helden 

mehr