Gas aus dem Nordmeer

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)


Bei der norwegischen Gasgewinnung wurde die erste Pipeline nördlich des Polarkreises verlegt. Die Pipeline Polarled erschließt das Aasta Hansteen Erdgasfeld im Europäischen Nordmeer für den Export nach Europa. Der Aufbau einer Infrastruktur dort hat eine große strategische Bedeutung für die zukünftige Entwicklung der Gegend. Durch die 482 Kilometer lange Rohrleitung zur westlichen Küstenstadt Nyhamna sichert sich Norwegen den Zugriff auf Gasvorkommen in der Nordpolarregion. Der norwegische Staat ist aufgrund der Einnahmen aus der Öl- und Gaswirtschaft praktisch schuldenfrei.



Ähnliche Artikel

Ganz oben. Die nordischen Länder (Thema: Skandinavien)

Unsere große Farm

von Eirik Newth

Die naturverbundenen Norweger züchten ihren Lachs längst künstlich: in riesigen Aquakulturen

mehr


Ganz oben. Die nordischen Länder (Thema: Skandinavien)

Kleiner Grenzverkehr

von Geir Hønneland

Im norwegischen Norden grenzt Westeuropa an Russland. Von wachsenden Gemeinschaftsgefühlen und trennenden Altlasten

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Die Welt von morgen)

Tomaten für Astronauten

Eine Kurznachricht aus Norwegen

mehr


Menschen von morgen (Was anderswo ganz anders ist)

Warum Norweger aneinander vorbeireden

von Jostein Gaarder

Wenn einer viel reist, dann fallen ihm die Eigenarten der Heimat besonders auf

mehr


Ganz oben. Die nordischen Länder (Thema: Skandinavien)

Für Selbstversorger: Supergas

ein Interview mit Rasmus Nielsen

Das dänische Designbüro Superflex hat einen Ballon konstruiert, der aus Abfall Energie macht. Ein Gespräch mit Rasmus Nielsen, einem der Erfinder von „Supergas“

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Tut’s nicht auch ein Dackel?

von Gabriele Haefs

Unbekannte Hunde, entfernte Verwandte und die Frage, wer wen duzt – was Norweger und Schweden anders ausdrücken als wir

mehr