Das größte Teleskop der Welt

Ich und die Technik (Ausgabe IV/2015)


In der chilenischen Atacama-Wüste wird das größte Teleskop der Welt gebaut: das E-ELT (European Extremely Large Telescope). Astronomen wollen mit Hilfe des Megafernrohrs neue Erkenntnisse über die Entstehung der Welt gewinnen und erdähnliche Planeten finden. Das Forschungsinstitut ESO (Europäische Südsternwarte) errichtet das Teleskop in Chile, weil dort optimale Bedingungen für den Blick ins All herrschen: trockene Luft und wenig andere künstliche Lichtquellen.



Ähnliche Artikel

Körper (Bücher)

Geballte Weisheit

von Barthold C. Witte

Warum die Wüste Demut lehrt und weshalb die Zeit nicht linear verläuft: Im „Buch des Wissens“ suchen internationale Denker Antworten auf die großen Fragen des Lebens

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Die Welt von morgen)

Schwarzes Gold

Eine Kurznachricht aus Chile

mehr


Das Paradies der anderen (Ein Haus ...)

... auf Feuerland

von Francisco Pinilla González

Dieses Haus steht in Porvenir, einer Kleinstadt mit rund 4.700 Einwohnern auf dem chilenischen Teil der Insel Feuerland

mehr


Rausch (Weltreport)

„Die Wüste war unsere Musikschule“

ein Interview mit Ahmed Ag Kaedi

Ein Gespräch mit dem Tuareg-Gitarristen über den Blues aus Mali und die verbindende Kraft von Liedern

mehr


Russland (Die Welt von morgen)

Neue Hauptstadt in der Wüste

Eine Kurznachricht aus Ägypten

mehr


Das bessere Amerika (Thema: Kanada)

Nicht gekommen, um zu bleiben

von Carmen Aguirre

Nach dem Putsch in Chile 1973 gewährte Kanada meiner Familie Zuflucht. Lange glaubten wir an unsere Rückkehr in die Heimat

mehr