Das größte Teleskop der Welt

Ich und die Technik (Ausgabe IV/2015)


In der chilenischen Atacama-Wüste wird das größte Teleskop der Welt gebaut: das E-ELT (European Extremely Large Telescope). Astronomen wollen mit Hilfe des Megafernrohrs neue Erkenntnisse über die Entstehung der Welt gewinnen und erdähnliche Planeten finden. Das Forschungsinstitut ESO (Europäische Südsternwarte) errichtet das Teleskop in Chile, weil dort optimale Bedingungen für den Blick ins All herrschen: trockene Luft und wenig andere künstliche Lichtquellen.



Ähnliche Artikel

Schuld (Die Welt von morgen)

Obstbäume statt Wüste

Eine Kurznachricht aus der Mongolei 

mehr


Russland (Die Welt von morgen)

Neue Hauptstadt in der Wüste

Eine Kurznachricht aus Ägypten

mehr


Erde, wie geht's? (Kulturort)

Der Mondsichelsee von Dunhuang

von He Yulei

Schöner kann eine Oase nicht sein, mit einem mondförmigen See und umgeben von singenden Dünen

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Gefährliche Freakshow

von Gonzalo León

Unpolitisch, aber umworben: Zwei Tage mit Juan Maturana Guerra, einem Jugendlichen aus der Pokémon-Szene Chiles

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Weltreport)

Helfen ist schwer

Wer in Katastrophengebieten arbeitet, muss in der Lage sein, mit Menschen ganz unterschiedlicher Kulturen zu kommunizieren. Einige Beispiele

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Die Welt von morgen)

Ende der Winterzeit

Eine Kurznachricht aus Chile

mehr