Neue Hauptstadt in der Wüste

Russland (Ausgabe III/2015)


Die ägyptische Regierung plant den Bau einer neuen Hauptstadt. Die neue Verwaltungs- und Wirtschaftsmetropole soll in den nächsten sieben Jahren in der Wüste östlich von Kairo auf einer Fläche von rund 700 Quadratkilometern entstehen und 45 Milliarden Dollar kosten. Die Großstadt soll Platz für bis zu fünf Millionen Menschen bieten und damit Entlastung für die 18-Millionen-Einwohner-Stadt Kairo, deren Bevölkerung sich in den kommenden vierzig Jahren voraussichtlich verdoppelt.



Ähnliche Artikel

Rausch (Thema: Rausch )

Bango, Schlafmohn, Kulla

von Mansura Eseddin

Der Koran verbietet den Rausch. Doch in Ägypten werden trotzdem viele Drogen konsumiert

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Blick nach Westen

von Rosa Gosch

Die Islamwissenschaftlerin Mona Hanafi El Siofi zeigt in einer Studie, wie muslimische Frauen in Kairo auf die westliche Welt schauen

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Was anderswo ganz anders ist)

Respekt vor Tanten

von Adel Tawil

In der ägyptischen Kultur ist der Respekt vor der älteren Generation tief verwurzelt

mehr


Rausch (Weltreport)

„Die Wüste war unsere Musikschule“

ein Interview mit Ahmed Ag Kaedi

Ein Gespräch mit dem Tuareg-Gitarristen über den Blues aus Mali und die verbindende Kraft von Liedern

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Pressespiegel)

Einzug nach Ägypten?

Ägypten will die Nofretete im eigenen Land ausstellen

mehr


Tabu (Thema: Tabu)

Endlich Aufruhr

von Hannah El-Hitami

In Ägypten sprachen Opfer sexualisierter Gewalt bisher nur selten über ihre Erfahrungen – aus Angst, selbst beschuldigt zu werden. Doch jetzt tut sich etwas

mehr