Siegertauben

Russland (Ausgabe III/2015)


In den spanischen Provinzen Valencia und ­Murcia pflegen die Menschen einen bunten Sport: die Rennen der „palomas deportivas“, zu Deutsch „Sporttauben“. Das farbenfrohe Treiben geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Dutzende Täuber steigen auf und verfolgen eine einzige Täubin. Das Gefieder jedes Tieres ist einzigartig bemalt, woran man es im Pulk erkennen kann. Sieger ist der Täuber, der den engsten Kontakt mit der Täubin hält oder dem es gelingt, sie in seinen Taubenschlag zu locken. Es ist ein amouröses Spiel aus Verführung und Unterwerfung: Die Täubin bleibt bei dem Täuber, der ihr am besten gefällt.

Irene Pujadas ist eine spanische Journalistin.

Sie lebt in Barcelona.



Ähnliche Artikel

Das Deutsche in der Welt (Kulturleben)

Wie der Esel in Katalonien berühmt wurde

Alfonso López

Seit den 1970er-Jahren wird das Sperma des katalanischen Esels in die ganze Welt exportiert. Doch erst in den vergangenen Jahren ist er zum inoffiziellen Nation... mehr


Erde, wie geht's? (Die Welt von morgen)

Schinken für China

Eine Kurznachricht aus Spanien 

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Kulturleben)

Warum an Weihnachten ganz Spanien Lotto spielt

Marina Beltrán

Die Weihnachtslotterie ist eine tief verwurzelte spanische Tradition. Zum ersten Mal fand sie im Jahr 1812 statt – zur Feier der Verabschiedung unserer ersten V... mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Themenschwerpunkt)

Marching Band

Bruce Boyd Raeburn

Wie sich durch den spanisch-amerikanischen Krieg der Jazz in New Orleans entwickelte

mehr


Körper (Köpfe)

Kinder am Mittelmeer

Wer bin ich? Die spanische Künstlerin Mariló Fernández lässt Kinder ihre kulturelle Identität erforschen. Sie rief 2009 das Projekt „Canal Canatum“ ins Leben, e... mehr


Breaking News (Die Welt von morgen)

Spanien: Atem-Wege für Barcelona

Seit September 2016 wandelt Barcelona seine von Autos verstopften Straßen nach und nach in Fußgängerzonen um. Sogenannte superilles sollen Verkehr und Luftverschmutzung reduzieren und öffentliche Räume attraktiver machen.

mehr