Lula legalisiert Landbesitz

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


Ein neues Gesetz von Brasiliens Präsident Lula macht aus Landbesetzern künftig Landbesitzer. Die Besetzer erhalten kostenfrei Landrechte, wenn sie den Boden mehr als fünf Jahre bebaut haben. Die Regelung gilt für das Amazonasgebiet und soll bislang illegal wirtschaftenden Kleinbauern aus Rechtsunsicherheit und Armut helfen. Kritiker warnen davor, dass von dieser Regelung Großgrundbesitzer profitieren, die bereits über 72 Prozent dieser Flächen nutzen.



Ähnliche Artikel

Das ärmste Land, das reichste Land (Die Welt von morgen)

Jeder Tag ein Veggie-Day

Eine Kurznachricht aus Brasilien 

mehr


Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Die Welt von morgen)

Eigene Mittel gegen Aids

Eine Kurznachricht aus Mosambik

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Alternative Landvermesser

von Christian Kreutz

In den Ländern des Südens zeichnen Hobby-Kartografen die Infrastruktur von Gegenden auf, die bislang nicht erfasst sind

mehr


Erde, wie geht's? (Thema: Klimawandel)

Stress in den Tropen

von Daniela Chiaretti

Im Amazonasgebiet leben 30 Millionen Menschen. Wirtschaftliche Entwicklung und Naturschutz sind für sie kaum zu vereinbaren

mehr


Une Grande Nation (Ein Haus ...)

... in Brasilien

von Rejane Pirozzi

Mein Haus steht in Jabaquara, einem Vorort der Stadt Paraty im brasilianischen Bundesstaat Rio de Janeiro. Es ist komplett vom Regenwald umgeben, der in diesen Breiten fast bis an die Atlantikküste reicht. 

mehr


Im Dorf. Auf der Suche nach einem besseren Leben (Thema: Dorf)

Der Eukalyptus-Krieg

von Katarine Flor, Gilka Resende

Wie Dorfbewohner im Südosten Brasiliens die Zerstörung ihrer Heimat

mehr