Brasilien: Lula legalisiert Landbesitz

Großbritannien (Ausgabe I/2010)


Ein neues Gesetz von Brasiliens Präsident Lula macht aus Landbesetzern künftig Landbesitzer. Die Besetzer erhalten kostenfrei Landrechte, wenn sie den Boden mehr als fünf Jahre bebaut haben. Die Regelung gilt für das Amazonasgebiet und soll bislang illegal wirtschaftenden Kleinbauern aus Rechtsunsicherheit und Armut helfen. Kritiker warnen davor, dass von dieser Regelung Großgrundbesitzer profitieren, die bereits über 72 Prozent dieser Flächen nutzen.



Ähnliche Artikel

Brasilien: alles drin

"Wir können von den Favelas lernen"

Früher waren die brasilianischen Slums verrufen, heute entdeckt man sie als Modell für nachhaltige Städte. Ein Gespräch mit dem Architekten Rainer Hehl

mehr


Brasilien: alles drin

Ein Begriff für alle

Wilke Torres de Melo

Was ein Indigener ist, darüber lässt sich streiten. Anmerkungen zu einem schwierigen Wort

mehr


Brasilien: alles drin

Fünf Freunde

Sérgio Veloso

Wie die BRICS-Staaten die Weltwirtschaft verändern

mehr


Brasilien: alles drin

„Das Jahrhundert des brasilianischen Fußballs ist vorbei“

Die Wirtschaft boomt, der Nationalsport schwächelt - wie konnte das passieren? Ein Gespräch mit dem Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht

mehr


Körper (Kulturprogramme)

Die neuen Argonauten

Nora-Henriette Friedel

Junge Theaterleute aus Brasilien und Deutschland entwickeln eine gemeinsame Theatersprache

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Top Ten)

Die Medikamente, die in Brasilien am meisten Umsatz bringen

1 Dorflex – Entzündungshemmer, Muskelentspanner: 116.525.000 US-Dollar
 
2 Cialis – Potenzmittel: 103.870.000 US-Dollar
 
3 Viagra – Potenzmittel: 87.483.000 US-Dol... mehr