Computerspielen wird zur Sportart

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)


Die Universität Chung-Ang in Seoul lässt künftg Computerspieler als Sportwissenschaftler zu. Ab 2015 können sich Wettbewerbs-Gamer in den Studiengang E-Sports an der Hochschule einschreiben. Professionalisiertes Gaming fällt unter die Kategorie Individualsport, wie Badminton oder Leichtathletik. Die Chung-Ang Universität gehört zu den zehn besten Universitäten des Landes. In Südkorea genießen Videospielturniere eine große Popularität und werden als öffentliche Events im Fernsehen übertragen.



Ähnliche Artikel

Was vom Krieg übrig bleibt (Köpfe)

Computer für Afrika

Gideon Hayford Chonia verschifft alte Hardware nach Ghana und stellt Software-Automaten in Afrika auf

mehr


Schuld (Thema: Schuld)

Rachefantasien

von Steve Choe

In Südkorea boomen Filme, die von Vergeltung erzählen. Warum sind die „Revenge Movies“ so populär?

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Die Welt von morgen)

Schlafen statt Spielen

Eine Kurznachricht aus Südkorea

mehr


Wir haben Zeit. Ein Heft über Langsamkeit (Die Welt von morgen)

Fremdgehen erlaubt

Eine Kurznachricht aus Südkorea

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Die Welt von morgen)

Computerzuwachs

Eine Kurznachricht aus Brasilien

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Und wie fühlt sich Ihr Nacken an?

von Mike Sandbothe

Tippen, starren, klicken: Digitale Geräte schränken unsere Bewegungen ein. Dagegen werden wir uns bald auflehnen

mehr