Nur für Smartphonenutzer

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)


Die chinesische Stadt Chongqing hat die erste Gehspur für Smartphone-User eingeführt.
Denn häufig schon kollidierten Passanten, die auf ihr Telefon konzentriert waren, mit anderen Fußgängern. Nun trennt eine weiße Markierung Gehsteigbenutzer mit und ohne Telefon. Leitende Pfeile zeigen den Handynutzern den Weg. China ist mit dem etwa fünfzig Meter langen Abschnitt weltweit das erste Land mit einem permanenten Smartphoneweg.



Ähnliche Artikel

Unterwegs. Wie wir reisen (Köpfe)

Dichtender Rennfahrer

Han Han ist Rennfahrer, Schriftsteller und ein Phänomen in der Volksrepublik China. Von seinem Roman „Drei Türen“ wurden über eine Million Exemplare verkauft. D...

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Fokus)

Nach neuen Märkten greifen

von Ivo Ngome

Wie chinesische Immigranten in Kamerun Geschäfte machen – und was die Einheimischen davon halten

mehr


Großbritannien (Bücher)

Matterhorn und Minarettverbot

von Gudrun Czekalla

Käse, Schokolade, Matterhorn, Bankgeheimnis, Uhrenindustrie und Armeemesser – das sind die Begriffe, die jedem sofort zur Schweiz einfallen. Welche Facetten das...

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Die Welt von morgen)

Digitale Überwachung

Eine Kurznachricht aus China

mehr


Nonstop (Thema: Verkehr)

Großspurig

von Shi Ming

Die von China geplante »Neue Seidenstraße« gilt als größtes Verkehrsprojekt der Neuzeit. Ein Blick hinter die Kulissen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Die Kaiser, die aus der Kälte kamen

von Harry F. Lee, David D. Zhang

In China wechselten die Dynastien immer am absoluten Tiefpunkt von Kältephasen

mehr