Pizza Marihuana, bitte!

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)


Ein Unternehmen aus Los Angeles verkauft eine mit Cannabis versetzte Pizzasauce. In Colorado, Los Angeles, San Francisco und im Bundesstaat Washington ist die Sauce in Apotheken, in denen medizinisches Marihuana verkauft wird, erhältlich. Ein Becher Tomatensauce mit 300 Milligramm medizinischem Cannabis (THC) reicht für eine Pizza und kostet zwanzig Dollar. Das Unternehmen vertreibt über die USA hinaus eine mit einem weniger psychoaktiven Cannabinoid (CBD) versetzte Sauce. Marihuana kann schmerzlindernd, entzündungshemmend und nervenschützend wirken. Es wird unter anderem bei der Behandlung von Arthritis und Rheuma eingesetzt.



Ähnliche Artikel

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

„Ich bin für die Todesstrafe“

ein Gespräch mit Vicki Walser-Bryant

Die Buchhändlerin erklärt, warum sie als Christin Hinrichtungen befürwortet

mehr


Am Mittelmeer. Menschen auf neuen Wegen (Ein Haus ...)

... in den USA

von Stephanie Kirchner

Voller Durchblick

mehr


Großbritannien (Thema: Großbritannien)

„Wir haben die besten Universitäten Europas“

ein Interview mit Timothy Garton Ash

Ein Gespräch mit Timothy Garton Ash über die Briten und ihr Verhältnis zur Welt

mehr


Was bleibt? (Die Welt von morgen)

Monsterfisch

Eine Kurznachricht aus den USA

mehr


Das neue Italien (In Europa)

Ein Anwalt stirbt in Dachau

von Elissa Frankle

Was wussten die Amerikaner zwischen 1933 und 1945 über die Judenverfolgung? Das Holocaust-Gedenkmuseum in Washington schickt Privatleute auf die Spurensuche in Lokalzeitungen

mehr


Talking about a revolution (Bücher)

Begegnung mit Walfängern

von Marko Martin

Charles King erinnert an den Anthropologen Franz Boas und seine Mitstreiterinnen, die mit ihren Studien über Inuit und Polynesier als erste Forscher rassistische Theorien widerlegten

mehr