Pizza Marihuana, bitte!

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)


Ein Unternehmen aus Los Angeles verkauft eine mit Cannabis versetzte Pizzasauce. In Colorado, Los Angeles, San Francisco und im Bundesstaat Washington ist die Sauce in Apotheken, in denen medizinisches Marihuana verkauft wird, erhältlich. Ein Becher Tomatensauce mit 300 Milligramm medizinischem Cannabis (THC) reicht für eine Pizza und kostet zwanzig Dollar. Das Unternehmen vertreibt über die USA hinaus eine mit einem weniger psychoaktiven Cannabinoid (CBD) versetzte Sauce. Marihuana kann schmerzlindernd, entzündungshemmend und nervenschützend wirken. Es wird unter anderem bei der Behandlung von Arthritis und Rheuma eingesetzt.



Ähnliche Artikel

Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Das Leben ist kein Witz

von Jihad Kifayeh

Jihad Kifayeh aus New York besucht die High School und versorgt seine Familie. Seit dem 11. September 2001 hat sich sein Leben verändert

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

„Schneller als die großen Medien“

ein Interview mit Katie Dowd

Twitter und Co sind längst in die Politik der Vereinigten Staaten eingezogen. Ein Gespräch mit Katie Dowd aus dem Außenministerium

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

Wofür steht Amerika?

von Christian Parenti

Jeder US-Bürger stellt sich unter seinem Land etwas anderes vor. Ein paar Ansichten

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

In Zukunft zu zweit

von Shen Dingli

China ist nicht mehr bereit, die Vormachtstellung der Vereinigten Staaten zu akzeptieren

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

„Das neue Amerika gibt es nicht“

ein Interview mit Irene Dische

Ein Gespräch mit der Schriftstellerin über das Versagen der Intellektuellen und den Mythos der Meinungsfreiheit

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Die schweigende Supermacht

von Michael Ignatieff

In der Flüchtlingsfrage lassen die Vereinigten Staaten Europa im Stich. Dabei wäre es in ihrem eigenen Interesse zu handeln

mehr