Klänge bewahren

Menschen von morgen (Ausgabe I/2009)


Der ägyptische Musikwissenschaftler Professor Issam El-Mallah baut ein Musikarchiv für das Emirat Katar auf, um die arabische Musik zu bewahren. Nach und nach soll der musikalische Bestand aller arabischen Länder gesammelt, konserviert und archiviert werden. Damit macht das Projekt die arabische Musik für Wissenschaft und Forschung zugänglich. Diese Arbeit ist nicht neu für Professor El-Mallah: Zwischen 1988 und 2002 hatte er bereits die Klänge des Omans zusammengetragen und gesichert.



Ähnliche Artikel

Das Paradies der anderen (Praxis)

Starker Auftritt

von Sahar Mechri Kharrat

Die tunesische Kulturinitiative »Tunisia88« eröffnet Jugendlichen einen Einstieg in die Welt der Musik

mehr


Une Grande Nation (Weltreport)

So klingt die Levante

von Ulrich Gutmair

Israelische Bands und DJs beschäftigen sich immer mehr mit der Musik ihrer Nachbarländer 

mehr


Frauen, wie geht's? (Köpfe)

Afrikas Musikgedächtnis

Bereits als Sechzehnjähriger tanzte Wolfgang Bender zu den damals aktuellen Rhythmen in Nigeria, wo er in den 1960er Jahren zur Schule ging. Die Begeisterung fü...

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Was anderswo ganz anders ist)

Warum wir uns überall ohne Sprache verstehen

von Giora Feidman

Ich habe Konzerte auf der ganzen Welt gegeben. Schon seit ich ein junger Mann war, bin ich ständig unterwegs

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

„Live-Musik boomt“

ein Interview mit Simon Frith

Warum Menschen wieder in Konzerte gehen. Ein Gespräch mit dem Soziologen

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Thema: Ungleichheit)

„Unsere Realität ist witzig genug“

von Hamad Al-Amari

Worüber lacht man in Katar? Der Comedian Hamad Al-Amari ergründet den Humor seiner Landsleute

mehr