... in Costa Rica

von Timo Berger

Brasilien: alles drin (Ausgabe I/2013)


Dieses Haus steht in Zapote, einem Vorort der Hauptstadt San José. Das eingeschossige Gebäude wurde 1947 errichtet. Es ist eines von etwa 50 Häusern, deren Bau staatlich gefördert wurde und die alle den gleichen Grundriss haben: Satteldächer, Wände aus rotem Backstein und mit Zement verputzt. Dazu ein kleiner Vorgarten (der später in einen Parkplatz verwandelt und überdacht wurde) und ein großer Garten hinter dem Haus. Das Haus hat zwei Schlafzimmer, ein großes Wohnzimmer zur Straße, eine offene Küche zum Garten und ein Bad. Bauherr war die costa-ricanische Sozial­versicherung. In den 1940er-Jahren wollte der Staat Familien aus der Unterschicht unterstützen und verloste die Häuser. Carmen Brenes Pana hatte Glück und zog in eines davon ein. Heute wohnt darin die Familie ihres Enkels: zwei Erwachsene, zwei Kinder, zwei Hunde und eine Katze.



Ähnliche Artikel

Ich und alle anderen (Ein Haus ...)

... in Australien

von John Macarthur

In Brisbane, der Hauptstadt des australischen Bundesstaats Queensland, steht das Queensland-Haus, eine auf Pfählen gebaute leichte Holzkonstruktion 

mehr


Das Deutsche in der Welt (Was anderswo ganz anders ist)

Wie man in Costa Rica Briefe adressiert

von Luis Chaves

Briefträger haben es in Costa Rica nicht einfach

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Ein Haus ...)

... in Island

von Kai Schnier

Wände aus Erde

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Ein Haus ...)

... in Mali

von Barbara Rocksloh-Papendieck

Hinter der Tür aus Zweigen  

mehr


Ich und alle anderen (Die Welt von morgen)

Nachhaltig glücklich

Eine Kurznachricht aus Costa Rica

mehr


Oben (Kulturort)

Die Insel San Simón in der Bucht von Vigo

von Yolanda Castaño

Von der Quarantänestation über den Wohnort von Mönchen und Waisenkindern bis zum Gefängnis: Eine Insel mit bewegter GeschichteBlick auf die Illa de San Simón vor der nordwestspanischen Küste

mehr