Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Brasilien: alles drin (Ausgabe I/2013)

-

Foto: Max Lautenschläger


Sind die Brasilianer wirklich so attraktiv, wie alle immer sagen? Ja, findet der amerikanische Schriftsteller Joey Goebel. Spielen sie wirklich so gut Fußball? Nein, nicht mehr, sagt der Fußballfan und Literaturwissenschaftler Hans Ulrich Gumbrecht, der in Stanford lehrt. Wir haben für diese Ausgabe internationale Autoren gebeten, uns Brasilien zu erklären - vor allem aber haben wir Brasilianer gefragt, was derzeit in ihrem Land passiert. Brasiliens Wirtschaft boomt, sie ist jetzt die sechststärkste der Welt und könnte es noch weiter nach oben schaffen. Das klappt besonders gut, weil die Rohstoffressourcen ausgebeutet werden. Dabei hätte Brasilien das Potenzial, die erste grüne Wirtschaftsmacht zu werden, schreibt der Politologe Sérgio Abranches.

Interessant aber ist, was Brasilien anders macht als die anderen Großen. In der Entwicklungshilfe etwa: Lange Zeit war das Land Empfänger von Unterstützungen, jetzt gewährt es sie selbst - zum Beispiel afrikanischen Ländern wie Angola oder Mosambik. Und greift dabei auf eigene Erfahrungen zurück, nach dem Motto: Was bei uns funktioniert hat, geht auch anderswo. Die "Kriterien des Nordens" - also der Amerikaner und Europäer - helfen nicht weiter, sagen die Brasilianer selbstbewusst und stellen damit die Rollenverteilung "der Norden gibt dem Süden" in den internationalen Beziehungen auf den Kopf.

Die Länder des Südens helfen sich gegenseitig, das ist jetzt die Devise. Das Spannendste an Brasilien aber ist derzeit, wie sich "Kulturen und Ethnien mischen, statt wie in anderen Ländern schön säuberlich voneinander getrennt zu koexistieren", erklärt der Anthropologe Roberto DaMatta. Das können wir uns von den Brasilianern abschauen: wie man Unterschiede aushält und gut zusammenlebt. Was dabei hilft: Tanzen. Fußballspielen. Und, klar, Karneval.



Ähnliche Artikel

Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

In die andere Welt tanzen

von Lidiane Rodrigues de Sousa Machado

Lidiane Rodrigues De Sousa Machado aus Brasilien arbeitet hart, um die favela zu verlassen

mehr


Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Fokus)

Vor der Nase weggefangen

Thomson Fontaine

Die Bewohner der Antilleninsel Dominica streiten mit ihren
Nachbarn um die Fischbestände

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Die Welt von morgen)

Ärzte aufs Land

Eine Kurznachricht aus Brasilien

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Thema: Erfindungen)

Kreislaufwirtschaft

von Mohan Munasinghe

Weshalb wir die Herstellungsprozesse für alle Produkte noch einmal erfinden sollten

mehr


Menschen von morgen (Praxis)

„Wir brauchen keinen moralischen Zeigefinger“

von Paola Ghillani

Wie funktioniert Nachhaltigkeit?

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Die Sonne scheint für alle

von Douglas Diegues

Die Brasilianer lernt man am besten am Strand kennen

mehr