Eigene Mittel gegen Aids

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Ausgabe IV/2012)


Mosambik will neue Aids-Medikamente produzieren. Mit finanzieller Unterstützung Brasiliens hat das südafrikanische Land Ende Juli 2012 die erste staatliche Fabrik Afrikas für Medikamente gegen das HI-Virus eröffnet. Die Produktion der Tabletten beginnt Ende 2012. Techniker und Fabrikarbeiter werden derzeit in Brasilien ausgebildet. In Mosambik sind etwa zwölf Prozent der Bevölkerung mit dem Virus infiziert.



Ähnliche Artikel

Unter der Erde (Ich bin dafür, dass ...)

Ich bin dafür, dass wir den Veganismus neu denken

von Barbara Miranda

Menschen entscheiden sich aus den unterschiedlichsten Gründen für eine vegane Lebensweise: wegen der Tiere, der Gesundheit oder der Umwelt. Ich gehöre zu letzte...

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Kommen und Gehen

von Ronald Grätz

São Paulo ist geprägt von Einwanderern aus aller Welt. Nicht für alle erfüllt sich das Versprechen eines besseren Lebens

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Nicht mehr käuflich

von Natália Mazotte

Wie die Brasilianer mit neuem Bürgersinn und dem Internet gegen Korruption kämpfen

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Bücher)

Brasilien und Deutschland

von Gudrun Czekalla

Die deutsch-brasilianischen Kulturbeziehungen sind traditionell gut. Dennoch lassen sich gewisse Asymmetrien hinsichtlich der Präsenz deutscher Kultur in Brasil...

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

„Auswandern ist nichts Schlechtes“

ein Gespräch mit Elena Margott Valenzuela Arias

Elena Margott Valenzuela Arias ist eine von tausenden Peruanern, die jährlich nach Brasilien einwandern

mehr


Brasilien: alles drin (Thema: Brasilien)

Experten der Armutsbekämpfung

von Claudia Zilla

Brasilien weiß aus eigener Erfahrung, was Entwicklungsländer brauchen

mehr