Neue Meinungsfreiheit

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Ausgabe IV/2012)


In Malawi ist die Pressezensur aufgehoben worden. Die neue Präsidentin Joyce Banda schuf im April 2012 ein Gesetz ab, das bislang die Zensur der Medien erlaubte. Unter Bandas Vorgänger, Bingu wa Mutharika, waren laut Reporter ohne Grenzen jahrelang Journalisten verfolgt, festgenommen und misshandelt worden.



Ähnliche Artikel

Helden (Umfrage)

78% der Moldauer glauben, dass sich die Politik in die Presse einmischt

kommentiert von Natalia Sergheev

Die Medien sind das Lieblingsspielzeug der moldauischen Parteien. Viele Fernsehkanäle und Nachrichtenportale gehören offen oder verdeckt Parteien, die unabhängige Presse wird geächtet

mehr


Treffen sich zwei. Westen und Islam (Thema: Islam)

Bloggen in Iran

von Sebastian Kubitschko

Kleine Freiheiten mit großer Wirkung: Wie Blogger die öffentliche Meinung beeinflussen

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

„Keine Institution kann so viele Titel zensieren“

ein Gespräch mit Wu Shulin

KULTURAUSTAUSCH sprach mit Wu Shulin, Vizeminister der chinesischen Hauptverwaltung für Presse und Verlagswesen, über das Interesse Chinas an internationalen Titeln

mehr


Iraner erzählen von Iran (Die Welt von morgen)

Gute Nachrichten

Eine Kurznachricht aus Kuba

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Helfersyndrom

von Samson Kambalu

Wie deutsche Entwicklungshelfer auf Afrikaner wirken

mehr


Raum für Experimente (Die Welt von morgen)

Kinderehen werden illegal

Eine Kurznachricht aus Malawi

mehr