Der Heimat näher

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Ausgabe IV/2012)


Polnische Auswanderer können wieder Polen werden. Viele gebürtige Polen, die im Ausland leben, hatten den Wunsch geäußert, ihre ihnen zur Zeit des kommunistischen Regimes (1944-1989) aberkannte Staatsbürgerschaft  wiederzuerlangen. Die neue Regelung gilt für  Auswanderer, die das Land bis 1999 verlassen haben. Schon bald könnte sich die Anzahl polnischer Staatsbürger deshalb drastisch erhöhen. Die Zahl der Anwärter wird auf zwei Millionen Menschen geschätzt.



Ähnliche Artikel

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Thema: Türkei)

Back to Bosporus

von Semiran Kaya

Die Deutschtürken erobern Istanbul

mehr


Menschen von morgen (Bücher)

Interkulturelle Bildung

von Gudrun Czekalla

Mehr als ein Viertel der unter 25-Jährigen und rund 30 Prozent der unter 6-Jährigen in Deutschland haben einen Migrationshintergrund. Was kann interkulturelle B...

mehr


Was bleibt? (Thema: Erinnerungen )

Sehnsucht nach Damaskus

von Suleman Taufiq

Wie meine Familie an die verlorene Heimat Syrien zurückdenkt

mehr


Körper (Weltreport)

Wer wir wirklich sind

von Karola Klatt

Junge afrikanische Regisseure wollen nicht länger Problemfilme für das Ausland drehen. Sie zeigen ihre Heimat in einem neuen Licht

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Abschied von der Nation

von Adania Shibli

Warum eine Idee aus dem 18. Jahrhundert für heutige Gesellschaften nichts mehr taugt

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Kulturprogramme)

Zahlen zur Integration

Im Jahr 2005 wurden bundesweit insgesamt 8.196 Integrationskurse angeboten. Ein Integrationskurs setzt sich aus 600 Stunden Deutschkurs und 30 Stunden „Orientie...

mehr