Der Heimat näher

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Ausgabe IV/2012)


Polnische Auswanderer können wieder Polen werden. Viele gebürtige Polen, die im Ausland leben, hatten den Wunsch geäußert, ihre ihnen zur Zeit des kommunistischen Regimes (1944-1989) aberkannte Staatsbürgerschaft  wiederzuerlangen. Die neue Regelung gilt für  Auswanderer, die das Land bis 1999 verlassen haben. Schon bald könnte sich die Anzahl polnischer Staatsbürger deshalb drastisch erhöhen. Die Zahl der Anwärter wird auf zwei Millionen Menschen geschätzt.



Ähnliche Artikel

Vom Sterben. Ein Heft über Leben und Tod (Theorie)

„Innere Potenziale nutzen“

von Wilhelm Hinrichs

Demografie in Europa: Kann Familienpolitik den Trend zur Überalterung der Bevölkerung in Europa stoppen? Oder ist eine verbesserte Migrationspolitik die Lösung?

mehr


Das ärmste Land, das reichste Land (Anruf bei ...)

... einer Comedienne: Geht es bei #MeTwo nur um Einzelfälle?

es antwortet Idil Baydar

Nein, diese sogenannten Einzelfälle ergeben eine Struktur und man erkennt, wie unsere Gesellschaft aufgebaut ist

mehr


Großbritannien (Kulturprogramme)

„Mentorinnen für Migrantinnen“

ein Interview mit Béatrice Achaleke

Junge schwarze Frauen gelten in Europa noch immer als schlecht ausgebildet. Im „Black European Women Council“ haben sie nun erstmals ein Forum auf europäischer Ebene. Ein Gespräch mit der Gründerin

mehr


Das Paradies der anderen (Bücher)

„Kulturcheck für die Wirtschaft“

ein Interview mit Sigrid Weigel

Die Kulturwissenschaftlerin Sigrid Weigel hat in einer Studie die deutsche Außenkulturpolitik untersucht

mehr


Das neue Italien (Thema: Italien )

Die sardischen Zirkel

von Paola Soriga

Wie ich meine Heimat verließ und erst Italienerin und dann Europäerin wurde

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Das Know-how der Städte

von Benjamin Barber

Warum nicht Regierungschefs, sondern Bürgermeister Einwanderungsfragen lösen sollten

mehr