Kampf dem Bier

Geht doch! Ein Männerheft (Ausgabe I/2012)


Neben Wodka und anderen Spirituosen darf auch Bier ab 2013 in Russland nicht mehr an Kiosken verkauft oder im Fernsehen und durch Plakate beworben werden. Lange galt es als das harmlosere Übel und wurde bewusst angepriesen, um die Russen vom Konsum hochprozentigen Alkohols wegzubringen. Innerhalb der letzten Jahre hat der Alkoholmissbrauch jedoch insbesondere unter Jugendlichen stark zugenommen, was vor allem auf den erhöhten Bierkonsum zurückgeführt wird.



Ähnliche Artikel

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Wasser ist der neue Whiskey

von Wolfgang Ullrich

Wie wir über Produkte denken, hängt vom Marketing ab – und vom Zeitgeist

mehr


Rausch (Thema: Rausch )

„Das Verlangen nach Rausch ist von der Natur angelegt“

ein Interview mit Heather Berlin

Was passiert im Gehirn, wenn wir high sind? Ein Gespräch mit der Neurowissenschaftlerin 

mehr


Russland (Thema: Russland )

„Ich erhalte bis heute Todesdrohungen“

ein Gespräch mit Bill Browder

Bill Browder kam als Großinvestor nach Russland, er deckte Korruptionsfälle auf. Heute gilt er als Gefahr für die nationale Sicherheit

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Bücher)

Soldaten als Sklaven

von Sabine Adler

Arkadi Babtschenko gibt mit seinen Kriegserinnerungen aus Tschetschenien einen Einblick in den maroden Zustand der russischen Armee

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Weltreport)

„Russland ist ein Polizeistaat“

von Robert R. Amsterdam

Robert Amsterdam, einer der Verteidiger Chodorkowskis, über Korruption, Polit-Klüngel und fehlende Rechtsstaatlichkeit

mehr


Raum für Experimente (Weltreport)

Ein Held der Zeit

von Piotr Seifert

Ein Video des russischen Aktivisten Alexei Nawalny enthüllt die Korruption der politischen Klasse. Nun geht die junge Generation auf die Straße

mehr