Frischer Wind

Inseln. Von Albträumen und Sehnsüchten (Ausgabe II/2014)


Spanien ist das erste Land der Welt, in dem Windenergie den höchsten Anteil an Strom liefert. Windräder erzeugten hier im vergangenen Jahr mit 20,9 Prozent erstmals mehr Strom als Atomkraftwerke. In Deutschland hingegen liegt der Anteil der Windenergie im Stromnetz bei nur acht Prozent. Besonders die Region Cádiz, an der Meerenge von Gibraltar, profitiert von den günstigen Winden Poniente und Levante. Hier produzieren Windräder besonders viel Strom.



Ähnliche Artikel

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Theorie)

„Die deutsche Politik bedroht Europa“

von Vicenç Navarro

Die Wirtschaftskrise hat zu einer Machtverschiebung in Europa geführt. Sollte Deutschland jetzt eine Führungsrolle übernehmen?

mehr


Menschen von morgen (Weltreport)

Kanada wechselt den Strom

von Alexandra Shimo

Die tun was: Wie die kanadischen Provinzen den Klimawandel bekämpfen

mehr


Am Mittelmeer. Menschen auf neuen Wegen (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Unsere Chefredakteurin wirft einen Blick in das aktuelle Heft

mehr


Iraner erzählen von Iran (Ein Haus ...)

... in Spanien

Gut Fegefeuer

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Die Welt von morgen)

Luftstrom

Eine Kurznachricht aus Marokko

mehr


Körper (Köpfe)

Kinder am Mittelmeer

Wer bin ich? Die spanische Künstlerin Mariló Fernández lässt Kinder ihre kulturelle Identität erforschen. Sie rief 2009 das Projekt „Canal Canatum“ ins Leben, e...

mehr