Innenräume und Fassaden

von Melika Foroutan

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Ausgabe II/2013)


Für einen Unterschied, den es eigentlich in jeder Gesellschaft gibt, haben die Iraner Worte gefunden: Alles, was ein Mensch nach außen zeigt, seine Fassade, ist "zaher". Das kann aber in sehr starkem Widerspruch zu dem stehen, was sich innerlich abspielt - und das ist "batin". Der alte persische Dichter Omar Chajjam beschreibt das in einem Gedicht: "Zu einer Dirne jüngst hört' einen Mönch ich sprechen: / ,Trunksüchtig bist du, Weib, die Frechste von den Frechen!' / Zur Antwort gab sie ihm: ,Das bin ich, was du meinst, / Du aber sage, Scheich, bist du auch, was du scheinst?'" Es ist im Iran ein großes Kompliment, wenn man sagt: "Bei diesem Menschen gehen 'zaher' und 'batin' zusammen." Wie in jedem repressiven Regime zeugt es von großem Mut, wenn jemand nach außen zeigt, was er innerlich fühlt. Wenn ich in iranischen Häusern bin, habe ich oft den Eindruck, in einem Matriarchat zu sein, doch auf der Straße sind die Frauen gezwungen, zwei Schritte hinter ihren Männern zu gehen.



Ähnliche Artikel

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

Der Büroroman

von Wang Xiaoyu

Wie sich die moderne Arbeitswelt in der chinesischen Literatur widerspiegelt

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Was anderswo ganz anders ist)

Was ein weißes Band sagt

von Gesche Grefe

Über ein Band mit Bedeutung in Indien

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Die Grenzen meiner Sprache

von Juri Andruchowytsch

Der Zugang zu fremden Kulturen ist nicht einfach. Dennoch muss man ihn immer wieder wagen

mehr


Iraner erzählen von Iran (Thema: Iran)

Was ihr nicht seht

von Amir Hassan Cheheltan

Warum gerade die Widersprüche unser Land ausmachen

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

Meister der Pünktlichkeit

von Eryk Salvaggio

Eines geht in Japan gar nicht: zu spät kommen 

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Fürchtet euch nicht!

von Daniel Everett

Wie ich als Missionar am Amazonas mit einem auferstandenen Toten Angst und Schrecken verbreitete

mehr