... in Island

von Kai Schnier

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Ausgabe II/2013)


In diesem Haus im Süden Islands, ungefähr 60 Kilometer von der Hauptstadt Reykjavík entfernt, wohnt der isländische Künstler Hannes Lárusson. Das Haus ist ein sogenannter Torfhof, auf Isländisch "Torfbær". Nachdem die Wikinger die dicht bewaldete Insel Island um das Jahr 900 erst entdeckt und dann gerodet hatten, diente Torf als Ersatzmaterial für das immer knapper werdende Holz. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts waren Torfhöfe typisch für Island. Sie bestehen aus einem Steinfundament, einem Holzgerüst und mehreren Lagen Torf, die das Gebäude sehr gut gegen das arktische Klima der Insel isolieren.

Mit der Industrialisierung kam neben den Naturmaterialien auch Wellblech als Baustoff hinzu. Das Herz des Hauses ist das größte Zimmer, die "Baðstofa" (Bild unten) - eine Mischung aus Schlaf- und Esszimmer. Gut erhaltene Torfhöfe werden heute vielerorts als Ferienhäuser vermietet. Hannes Lárusson hingegen lebt noch immer in dem Haus seiner Kindheit, das im Jahr 1895 erbaut wurde. Er möchte das Wissen über die Geschichte und Bauweise der Höfe weiterverbreiten, denn er ist überzeugt, dass die modernen isländischen Architekten noch einiges von der naturnahen Bauweise seines Heimathauses lernen können.



Ähnliche Artikel

Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Wie ich wurde, was ich bin)

Der Roman meines Lebens

von Esther Freud

Wie ein Aufenthalt in Marrakesch meine Kindheit prägte - und mich zur Schriftstellerin machte

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Themenschwerpunkt)

Schwer zu zensieren

Henry Li Siling

Wie Chinesen die Internetkontrolle mit Filmen umgehen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Themenschwerpunkt)

Klimakriege

Christian Parenti

Kongo, Afghanistan, Indien: Viele Staaten werden durch den Klimawandel instabil

mehr


Unterwegs. Wie wir reisen (Themenschwerpunkt)

Zahlen und Fakten zum Reisen

1950 wurden weltweit 25 Millionen Auslandsreisen registriert. 2006 waren es 842 Millionen. Bis zum Jahr 2020 wird eine Verdoppelung auf 1,56 Milliarden Auslands... mehr


Oben (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Auf einem Berg zu stehen, ist ein erhebendes Gefühl: Ganz nah die Wolken, unten das Tal, weit weg und klein

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Thema: Übersetzen)

Handke ist mein Held

von Žarko Radakovic

Ein Übersetzer ist Literaturbesessener, Spion und Weggefährte des Autors. Über die Beziehung zweier Menschen, die am gleichen Text schreiben

mehr