Die schwimmende Schule in Lagos

von Iwan Baan

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

-

Wegen des Platz- und Bildungsmangels in den Slums der nigerianischen Haupstadt Lagos entwarf der Architekt Kunlé Adeyemi die „Makoko Floating School“. Foto: Iwan Baan


Makoko ist ein riesiger Slum, der sich in einer Lagune der nigerianischen Hauptstadt Lagos erstreckt. Mehr als 150.000 Menschen leben hier, wo Unternehmer und Behörden gerne Wolkenkratzer sehen würden. Die meisten Holzhütten haben die Bewohner von Makoko eigenhändig erbaut. Sie stehen auf dünnen Holzstelen und man kommt nur per Boot von Hütte zu Hütte. Wenn am Nachmittag Fisch geräuchert wird, hängt der Rauch über den Dächern.

Mein guter Freund, der Architekt Kunlé Adeyemi, errichtete mit örtlichen Tischlern und Zimmermännern eine schwimmende Schule, die dem Slum vorgelagert ist. Den Wellen hält sie Stand und ist eine Vision, wie Makoko in Zukunft aussehen könnte. Im ersten Stock können einhundert einheimische Kinder unterrichtet werden. Nach dem Unterricht machen Fischer hier ihren Mittagsschlaf, Händler legen für eine Pause an. Ozomeho Fifo (die „schwimmende Schule“) überragt alle anderen Gebäude in Makoko und steht für den Stolz, den die Menschen hier für ihre Heimat empfinden.

Protokolliert von Fabian Ebeling



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Weltreport)

Die große Leere

von Rutendo Mars

In Simbabwe können sich Schüler und Studenten ihre Ausbildung nicht mehr leisten. Viele ihrer Lehrer haben das Land bereits verlassen

mehr


Talking about a revolution (Kulturort)

Tjørnuvík auf den Färöer-Inseln

von Malte Clavin

Das kleine Dorf auf der Insel im Nordatlantik ist nur über eine einzige Stichstraße und Wanderpfade zu erreichen

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Kulturort)

Das Michigan Theatre in Detroit

von Dan Austin

Vom Kinosaal zur Parkgarage: Seit 1977 gehen die Bewohner Detroits nicht mehr in das Michigan Theatre, um die neusten Filme zu sehen, sondern um ihre Autos abzustellen

mehr


Nonstop (Die Welt von morgen)

Gorillas auf Sendung

Eine Kurznachricht aus Nigeria

mehr


Helden (Kulturort)

Die Wurzelbrücken von Nongsohphan

von Amos Chapple

In der Feuchtigkeit des nordindischen Dschungels würde jede Holzbrücke schnell verrotten. Deshalb lässt man die Brücken einfach aus den Bäumen wachsen – seit Hunderten von Jahren

mehr


Großbritannien (Weltreport)

Sprachvermögen

von Aya Bach

Die Bildungsinitiative „PASCH“ bringt Schüler aus Kasachstan mit deutscher Sprache und Kultur in Berührung

mehr