Luhonono statt Schuckmannsburg

Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Ausgabe IV/2013)


Die Spuren der deutschen Kolonialzeit in Namibia sollen verschwinden. Deshalb wurde Mitte August dieses Jahres die nach einem deutschen Reichskanzler benannte Region Caprivi in Sambesi umbenannt. Die Stadt Schuckmannsburg heißt jetzt Luhonono. Sie war ursprünglich nach einem Gouverneur des deutschen Kaiserreichs benannt. Immer noch tragen viele Regionen, Städte und Straßen in Namibia deutsche Namen.



Ähnliche Artikel

Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

„Wir sind in England wieder anerkannt“

ein Gespräch mit Thomas Hitzlsperger

Der Fußballer erzählt, wie es ist, als Deutscher im Ausland zu spielen

mehr


High. Ein Heft über Eliten (Thema: Eliten )

Namen machen Leute

Sag mir, wie du heißt, und ich sage dir, wie weit du es bringst. Was Nachnamen über den gesellschaftlichen Status verraten

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Nachbarschaftshilfe

von Tomasz Berezinski

Warum Polen so gerne Ratgeber aus Deutschland lesen

mehr


Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Köpfe)

Hallo Drache

Seit Juli 2008 ist Thomas Wimmer Pressereferent der Deutschen Botschaft in Peking. Für den 30-Jährigen eine reizvolle Aufgabe, „nicht zuletzt wegen der Olympisc...

mehr


Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Deutsch mit Wim

von Marcelo Figueras

Wie ich eine Sprache lernte, weil ich einen Film verstehen wollte

mehr


Helden (Bücher)

Werthers zweiter Frühling

von Sieglinde Geisel

Vom Briefroman bis zum Rilke-Tattoo: Sandra Richter erkundet, wie sich die deutsche Literatur in der Welt verbreitete und welche Wirkung sie entfaltet

mehr