El Salvador: Gefährliches Pflaster

Menschen von morgen (Ausgabe I/2009)


Von allen Staaten Lateinamerikas ist El Salvador das Land, in dem Jugendliche am gefährlichsten leben. Besonders junge Menschen zwischen 15 und 24 Jahren sterben oft frühzeitig eines gewaltvollen Todes. Auf 100.000 Einwohner kommen 92 ermordete Jugendliche, so die jüngsten Angaben des Netzwerks Rede de Informação Technológica Latino-Americana. In den vergangenen Jahren war Kolumbien das gefährlichste Land für Jugendliche.



Ähnliche Artikel

Raum für Experimente (Die Welt von morgen)

El Salvador: Schürfverbot

Das Parlament El Salvadors hat mit großer Mehrheit beschlossen, das Schürfen nach Metallen im Land zu verbieten. 

mehr


Breaking News (Die Welt von morgen)

Japan: Fast schussfrei

2014 gab es in Japan nur sechs Tote infolge von Schusswechseln. Damit hat Japan die weltweit niedrigste Quote an durch Waffengewalt getöteten Menschen. 

mehr


Schuld (Thema: Schuld)

„Die Wahrheit ans Licht bringen“

ein Interview mit Lotte Leicht

Internationale Gerichte helfen, dass Überlebenden aus Konfliktregionen Gerechtigkeit widerfährt. Ein Gespräch mit der Juristin Lotte Leicht

mehr


Schuld (Editorial)

Editorial

von Jenny Friedrich-Freksa

Schuld. Dieses kurze Wort klingt so schwer, als laste alles Böse der Welt auf ihm. Es steht für eine Sache, die ein einzelner Mensch auf sich lädt, wenn er sich...

mehr


Ich und die Technik (Themenschwerpunkt)

Ausspähen und töten

Anita Gohdes

Wie die syrische Regierung mit digitalen Medien gegen die eigene Bevölkerung vorgeht

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Bücher)

Geschichte der Außenpolitik

Joachim Staron

Das Deutsche Ausland-Institut (DAI) in Stuttgart habe sich in den Jahren zwischen 1933 und 1945 jeglicher politischer Einflussnahme enthalten und sei in keinerl... mehr