Kultur als Instrument der Macht

von Renate Heugel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Das von Bernd Hamm und Russel Smandych herausgegebene Buch will dem Leser die zentrale Stellung der Kultur in politischen und ökonomischen Prozessen bewusst machen sowie die Zusammenhänge zwischen Kulturimperialismus und globalen Machtstrukturen untersuchen. Renommierte Wissenschaftler und Autoren aus unterschiedlichen Fachgebieten setzen sich in ihren Aufsätzen mit verschiedenen Aspekten der politischen Ökonomie kultureller Herrschaft auseinander. Nach Beiträgen zur Definition des Begriffs „Kulturimperialismus“, seiner Entwicklungsgeschichte und Bedeutung für die Zukunft widmet sich der dritte Teil des Bandes dem Spannungsverhältnis zwischen Medienimperialismus und Kulturpolitik und beschreibt die Auswirkungen des amerikanischen „Kriegs gegen den Terror“ auf die Informationsgesellschaft. Im vierten Kapitel werden die Unterschiede zwischen Neoliberalismus, Globalisierung und Kulturimperialismus herausgearbeitet. Teil fünf beschäftigt sich mit Formen des Sprach- und Umweltimperialismus. Das letzte Kapitel beleuchtet die Verbindungen zwischen Postkolonialismus und Kulturimperialismus.

Kulturimperialismus. „Wie unsere Köpfe kolonisiert werden“. Hrsg. von Bernd Hamm, Russell Smandych. Kai Homilius Verlag, Berlin, 2011. 448 Seiten.



Ähnliche Artikel

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Thema: Vereinigte Staaten)

„Warum sollte ich euch wählen?“

ein Gespräch mit Mary C. Joyce

Mary C. Joyce erklärt, wie mit Neuen Medien Wahlkämpfe gewonnen werden

mehr


Erde, wie geht's? (Ich bin dafür, dass ... )

... wir das Völkerrecht als kolonial entlarven

von Antony Anghie

 »Glaubt man den Juristen und Rechtsgelehrten, die sich mit dem Thema Völkerrecht beschäftigen, dann ist die Welt über die letzten Jahrhunderte ein immer gerechterer Ort geworden. […] Doch das Völkerrecht hat auch eine andere Seite, die in der Betrachtung oft zu kurz kommt: eine dunkle, gewalttätige und menschenfeindliche Seite, die sich vor allem in seiner Historie spiegelt.«

mehr


Menschen von morgen (Thema: Jugendliche)

Das Leben ist kein Witz

von Jihad Kifayeh

Jihad Kifayeh aus New York besucht die High School und versorgt seine Familie. Seit dem 11. September 2001 hat sich sein Leben verändert

mehr


Good Morning America. Ein Land wacht auf (Weltreport)

Bilderverbot

von Constantin Schreiber

Die Finanzkrise erreicht die Emirate: Warum die Herrscher am Golf Angst vor den Medien bekommen – und was sie dagegen tun

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Und wie fühlt sich Ihr Nacken an?

von Mike Sandbothe

Tippen, starren, klicken: Digitale Geräte schränken unsere Bewegungen ein. Dagegen werden wir uns bald auflehnen

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Weltreport)

In der hintersten Reihe

von Bettina Lauer, Isabella Pfaff

Korrespondenten erklären uns Krisen, Kriege und Katastrophen. Bei den Umstürzen in Tunesien und Ägypten hat die Auslandsberichterstattung der öffentlich rechtlichen Sender versagt

mehr