Cultural Diplomacy

von Renate Heugel

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Im ersten Teil werden Fragen nach dem Forschungsgegenstand gestellt und Modelle zu staatlicher Macht und den Hoffnungen der Zivilgesellschaft präsentiert. Der nächste Abschnitt befasst sich mit den Kulturbeziehungen der UdSSR, zum einen als dritter Dimension sowjetischer Außenpolitik, zum anderen hinsichtlich der Beziehungen zu den USA in den Jahren 1955-1958. Das folgende Kapitel richtet den Blick auf die ungarische Cultural Diplomacy zwischen 1957 und 1963 und die Rolle der Katholiken in der Ostpolitik zwischen 1966 und 1970. Daran anschließend werden die französische Kulturpropaganda in Syrien und im Libanon in der Zeit des französischen Mandats sowie die Aktivitäten der USA im arabischen Nahen Osten in den Jahren 1945-1957 untersucht. Der letzte Abschnitt thematisiert die Schwierigkeiten japanischer Kulturdiplomaten Ende des 19./Anfang des 20. Jahrhunderts sowie Kulturbeziehungen auf regionaler Ebene am Beispiel der deutschen Kulturbeziehungen innerhalb Europas und der japanischen Kulturbeziehungen innerhalb Asiens.

Searching for a Cultural Diplomacy. Hrsg. von Jessica C. E. Gienow-Hecht, Mark C. Donfried. Berghahn Books, New York, 2010. 266 Seiten.



Ähnliche Artikel

Ganz oben. Die nordischen Länder (Pressespiegel)

Imageberaterin dankt ab

Karen Hughes, Bush-Vertraute und Undersecretary of Public Diplomacy, tritt zurück.

mehr


Iraner erzählen von Iran (Weltreport)

„Klänge bewahren, bevor sie verschwinden“

ein Gespräch mit Don Fleming

Sein Leben lang nahm der Musikforscher Alan Lomax überall auf der Welt Musik auf. Ein Gespräch mit Don Fleming, der heute das Lomax-Tonarchiv verwaltet

mehr


Toleranz und ihre Grenzen (Bücher)

Dialog über das Mittelmeer

von Werner Ruf

Eine gemeinsame Außenkulturpolitik der Europäischen Union existiert offiziell nicht, doch die kulturellen Aktivitäten im Rahmen der Euro-Mediterranen Partnerschaft entsprechen ihr de facto. Isabel Schäfer hat sie untersucht

mehr


Was bleibt? (Praxis)

Konkurrierende Botschaften

von François-Bernard Huyghe

Hollywood, Demokratie, Freiheit - das waren einst Exportschlager der Public Diplomacy. Wie aber wandelt sich der Kommunikationsstil der Regierungen mit der zunehmenden Vernetzung der Bürger?

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Frankreichs sinkender Stern

von Gudrun Czekalla

Frankreichs kultureller Einfluss in der Welt nimmt ab. Ist das nun ein Anlass, in Melancholie zu versinken?

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Bücher)

Die Bedeutung der Außenkulturpolitik

von Gudrun Czekalla

Warum halten Staaten es für sinnvoll, die eigene Kultur im Ausland bekannt zu machen und sie für außenpolitische Zwecke einzusetzen?

mehr