Frankreichs sinkender Stern

von Gudrun Czekalla

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Oder sollte sich das europäische Land stattdessen nicht fragen, welche neue kulturelle Botschaft es künftig transportieren will und welche Zielgruppen die französische Kultur- und Sprachenpolitik vor allem ansprechen sollte? Die Autoren des von François Chaubet zusammengestellten Bands bilanzieren in ihren Beiträgen Stärken und Schwächen der französischen Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik zum Ende des 20. Jahrhunderts. Sie setzen sich dazu mit den Akteuren wie der Alliance Française, der Agence Universitaire de la Francophonie, EduFrance und CampusFrance auseinander. Außerdem untersuchen sie die französische Buch- und Bibliothekspolitik im Ausland, die Rolle des Kinos und des Auslandsfernsehens. Weitere Schwerpunkte bilden die Kulturbeziehungen Frankreichs mit Mitteleuropa und Lateinamerika sowie die Bedeutung des Kunstaustauschs in den französisch-britischen Beziehungen. Darüber hinaus fließen praktische Erfahrungen aus der Sicht eines Botschafters, eines Direktors der Alliance Française und von Kulturdiplomaten in die Analysen ein.

La culture française dans le monde 1980-2000. Les défis de la mondialisation. Hrsg. von François Chaubet. L’Harmattan, Paris, 2010. 257 Seiten.



Ähnliche Artikel

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Deutschland – Frankreich

von Gudrun Czekalla

„Le plus bel enfant du traité de l’Elysée“ – als schönstes Kind des Elyseevertrages wird das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gern bezeichnet. Als es 1963...

mehr


Das Deutsche in der Welt (Bücher)

Liebe ohne Fantasie

von Najem Wali

Der tunesische Schriftsteller Habib Selmi porträtiert in „Meine Zeit mit Marie-Claire“ die Liebe zwischen einem Tunesier und einer Französin

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Die Welt von morgen)

Französische Welle

Eine Kurznachricht aus Frankreich

mehr


Rausch (Praxis)

Die Vielfalt der Mikrowelten

von Sasha Marianna Salzmann

Kriege, Flüchtlinge, Spaltung der Gesellschaft: Wie sollte die Außenkulturpolitik auf die aktuellen politischen Krisen reagieren? Wie kann ein Dialog zwischen Kulturschaffenden und der Zivilgesellschaft aussehen?

mehr


Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Bücher)

Deutschland – Frankreich

Gudrun Czekalla

„Le plus bel enfant du traité de l’Elysée“ – als schönstes Kind des Elyseevertrages wird das Deutsch-Französische Jugendwerk (DFJW) gern bezeichnet. Als es 1963... mehr


Une Grande Nation (Thema: Frankreich)

„Wir brauchen eine Revolution, aber wir haben Macron!“

ein Interview mit Emmanuel Todd

Ein Gespräch mit dem Demografen über die französischen Wähler, die Macht des Präsidenten und die Rolle der Bildung in Frankreich

mehr