Geschichten aus der Heimat

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


Stattdessen sehe man sie als Türken, Afrikaner oder Osteuropäer, klagt der Berliner Regisseur. Um dem entgegenzuwirken, gründete er 2010, zusammen mit dem Spanier Iván López Tomé, das Projekt „Heimat hat keinen Plural“. In zehn- bis zwanzigminütigen Interviews berichten Migranten, was sie nach Deutschland brachte, ob sie sich in die Gesellschaft integriert fühlen und was für sie Heimat bedeutet. Die Eritreerin Freweyni erzählt zum Beispiel, wie sie als 14-jährige Asylbewerberin mit ihrer Mutter und den vier Geschwistern in einem Altersheim untergebracht wurde, weil niemand auf ihre Ankunft vorbereitet war. Durch die Darstellung individueller Wünsche und Hoffnungen sollen die Geschichten Stereotype überwinden und das vielschichtige Thema Integration zugänglicher machen. „Menschen, die nebeneinander leben“, ist Gerritzen überzeugt, „müssen auch lernen, einander zuzuhören.“

Die Videobeiträge können im Internet gehört werden unter: heimat-hat-keinen-plural.de



Ähnliche Artikel

Das Deutsche in der Welt (Thema: Deutschsein)

Liebe zum Detail

von Anja Pietsch, Beatrice Winkler

Wie ein Mercedes-Manager, eine Diplomatengattin und ein Unternehmensgründer in Damaskus leben

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Schwer zu zensieren

von Henry Li Siling

Wie Chinesen die Internetkontrolle mit Filmen umgehen

mehr


Frauen, wie geht's? (In Europa)

Abgestempelt

von Abbas Khider

Warum ein deutscher Pass das Leben in Deutschland nicht unbedingt leichter macht – im Ausland aber schon

mehr


Neuland (Thema: Flucht)

Stresstest

von Mark Terkessidis

Wie die Flüchtlingskrise staatliche Institutionen auf die Probe stellt

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Köpfe)

Die Migrationsexpertin

Kirin Kalia ist weltweit auf der Suche nach Geschichten von Einwanderern

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Botschafter der Angst

von Elizabeth Swanson-Goldberg

Wie Filme uns den Krieg zeigen

mehr