Fahrgeschäfte

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)


In Kuba soll ab Ende des Jahres der private Kauf und Verkauf von Autos und Wohneigentum erlaubt werden. Über 50 Jahre lang konnten Autos, die nach dem Ende der Revolution 1959 gebaut wurden, nur getauscht, aber nicht verkauft werden. Der private Besitz und Handel mit älteren Modellen war jedoch legal, weshalb nirgendwo mehr Oldtimer gefahren wurden als in Kuba.



Ähnliche Artikel

Frauen, wie geht's? (Thema: Frauen)

Unabhängig durch Sex

von Amir Valle

Warum kubanische Mädchen als Berufswunsch Prostituierte angeben

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Thema: Erfindungen)

Fahrräder für alle

von John Tresch

Das Fahrzeug der Zukunft ist längst erfunden

mehr


Raum für Experimente (Thema: Experimente)

Der Bus surrt

von Jessica Backhaus, Xudong Hu

China setzt voll auf Elektromobilität. Im ganzen Land fahren bereits 50.000 E-Busse

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Grüner wird’s nicht

von Jakob von Uexküll

Wie werden wir in Zukunft leben? Über schlechte Aussichten und gute Chancen

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Schaut auf dieses Land!

von Daniel Hausknost

Weshalb ausgerechnet Kuba es schafft, sich zu entwickeln, ohne der Umwelt zu schaden

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Köpfe)

Bambusfahrräder für Afrika

Als er vor fünf Jahren ein neues Fahrrad suchte, stieß David Ho auf ein Bambusrad

mehr