Strategisches Musizieren

von Renate Heugel

Das Deutsche in der Welt (Ausgabe IV/2010)


Welches Potenzial bietet Musik als strategisches Instrument der Auswärtigen Kulturpolitik beim Ausbau der deutsch-indischen Beziehungen? Zur Beantwortung dieser Frage versucht Daniel Jan Ittstein, einerseits die Potenziale der Musik in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik auf wissenschaftlicher Grundlage zu veranschaulichen, andererseits Fördergrundsätze und Förderziele für die Praxis auf der Basis einer empirisch fundierten Forschung zu formulieren. Neben der Auswertung entsprechender Fachliteratur basiert seine Studie auf Interviews mit Vertretern deutscher und indischer Mittlerorganisationen sowie den Ergebnissen aus eigener Feldforschung und Forschungsaufenthalten. Die Arbeit erläutert unter anderem die geopolitische Rolle Indiens, die Interessen Deutschlands sowie einzelne Bereiche der deutsch-indischen Beziehungen, ordnet die musikalische Auslandsarbeit in den Rahmen der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik ein, behandelt den Stellenwert der Musik und zeigt die Entwicklungspotenziale der deutsch-indischen musikalischen Zusammenarbeit auf.

Potenziale der Musik als strategisches Instrument Auswärtiger Kultur- und Bildungspolitik am Beispiel der deutsch-indischen Beziehungen. Von Daniel Jan Ittstein. Tectum, Passau, 2009. 250 Seiten.



Ähnliche Artikel

Oben (Thema: Berge)

Das Wissen von Nagaland

von Aheli Moitra

Wie im Nordosten Indiens ein junger Mann die Kultur seiner Heimat wiederentdeckt

mehr


Oben (Weltreport)

Bye Bye Britain

von Jess Smee

Mit Songs, Skulpturen und Installationen leisten britische Künstler Widerstand gegen den Austritt ihres Landes aus der Europäischen Union

mehr


What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

Hässliche Teutonen

von Renate Heugel

Andrea Hindrichs untersucht erstmals umfassend die deutsche Auswärtige Kulturpolitik in Italien in den ersten beiden Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg. Nac...

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Was anderswo ganz anders ist)

Was Inder denken, wenn sie einen Pfau sehen

von Vikas Swarup

Wenn man in Indien den Pfau erwähnt, wird einem sofort ein Lächeln geschenkt

mehr


Weniger ist mehr. Über das Wachstum und seine Grenzen (Bücher)

Wie Said Musik hörte

von Jens Rosteck

Überheblich, einseitig, laut: Ein Buch versammelt die Musikkritiken des großen arabischen Intellektuellen

mehr


Für Mutige. 18 Dinge, die die Welt verändern (Weltreport)

Familie zuerst

von Sandip Roy

Sich als schwul zu outen ist in Indien kein Tabu mehr - nicht zu heiraten dagegen schon

mehr