Puppenmutter

Das Deutsche in der Welt (Ausgabe IV/2010)


„Gerade die, die uns Böses tun, müssen wir zu uns zurückholen“, sagt die Puppenspielerin Heike Kammer. Sie ist Mitglied der Peace Brigades International und hat in Chiapas im Süden Mexikos Stücke inszeniert, die den Menschen helfen sollen, Feindbilder zu überwinden. In diesem Krisengebiet gibt es viele gewalttätige Auseinandersetzungen in den Dörfern und innerhalb von Familien. Teilweise wurden die Konflikte von der mexikanischen Regierung gezielt geschürt, um die Einheit der indigenen Bevölkerung nach dem Aufstand der sogenannten Zapatisten 1994 zu untergraben. Mit ihren handgefertigten Tierpuppen, Hasen, Ratten oder Mäusen, schafft Heike Kammer Distanz zum Geschehen und kann doch genau das darstellen, was die Menschen täglich erleben. Die Tiere zeigen, wie man nach einem Streit wieder zusammen finden kann und unterstützen so diejenigen, die sich in ihrem Dorf für Versöhnung einsetzen. Im kommenden Winter schickt Heike Kammer ihre Puppen wieder auf die Bühne in Mexiko und Mittelamerika.



Ähnliche Artikel

Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

„Diese Geschichten lassen dein Herz explodieren“

ein Gespräch mit Simon Norfolk

Simon Norfolk hat die Nachkriegsschauplätze im Thementeil dieser Ausgabe fotografiert

mehr


e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Bücher)

Als Dhaka erwachte

von Claudia Kotte

In ihrem Debütroman schildert Tahmima Anam das Schicksal einer Familie vor dem Hintergrund des Unabhängigkeitskriegs in Bangladesch Anfang der 1970er-Jahre

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Reparaturmaßnahmen

von Edward B. Rackley

Der Krieg im Kongo hat das Vertrauen der Bevölkerung in die Politik völlig zerstört

mehr


Das Deutsche in der Welt (Essay)

Kaputte Kunst

von Michail Ryklin

Die öffentliche Auseinandersetzung mit Kunstwerken verliert an Bedeutung, weil ihr Marktwert die Diskussionen bestimmt

mehr


Nonstop (Theorie)

Ausnahmeraum Syrien

von Yassin al-Haj Saleh

Das syrische Regime ist keine Diktatur wie andere. Baschar al-Assad versucht, eine Herrscherdynastie zu installieren und setzt dafür auf die Vernichtung des eigenen Volkes. Die Weltgemeinschaft verschließt die Augen

mehr


Beweg dich. Ein Heft über Sport (Thema: Sport)

„Nach dem Spiel hat keiner mehr nach Hutu und Tutsi gefragt“

ein Gespräch mit Rudolf Gutendorf

Trainerlegende Rudi Gutendorf hat mit Fußballmannschaften auf der ganzen Welt zusammengearbeitet

mehr