Was Fingernägel in Korea über die große Liebe verraten

von Young-Sim Song

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Ausgabe IV/2009)


Als kleines Kind wunderte ich mich darüber, in Korea Mädchen und Frauen zu sehen, die ihre Finger mit grünen Blättern umwickelt hatten. Wenn sie die Blätter lösten, waren ihre Fingerspitzen tiefrot gefärbt. Nach und nach verblich die Farbe auf der Haut und blieb nur noch auf den Nägeln zurück. Koreanische Maniküre! Ich erfuhr, dass die Frauen ihre Nägel mit der Gartenbalsamine färben, die im Sommer blüht. Die Blütenblätter werden zerdrückt und mit ein wenig Reis oder Salz zu einem dünnen Brei verarbeitet. Damit die Farbe richtig einzieht, muss man sich mindestens einen ganzen Tag gedulden. Deshalb bleibt den Frauen gar nichts anderes übrig, als auch mit den umwickelten Fingern aus dem Haus zu gehen.

Koreanerinnen haben schon immer viel für ihre Schönheit auf sich genommen. Doch mit dem Färben der Fingernägel verbindet sich auch eine Legende: Wenn das Rot bis zum ersten Schneefall noch nicht völlig rausgewachsen ist, so sagt man, erfüllt sich die große Liebe.

Heute wird aus den Blüten der Gartenbalsamine industriell ein Pulver hergestellt, das man für nur tausend Won, etwa 56 Cent, kaufen kann. Wenn man es in Wasser auflöst und aufträgt, verfärben sich die Nägel bereits Minuten später. Dank des Pulvers können Koreanerinnen sich das ganze Jahr die Nägel verschönern. Ob man dann beim ersten Schneefall trotzdem auf die große Liebe hoffen darf?



Ähnliche Artikel

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Bücher)

„Interessant ist, was fehlt“

ein Gespräch mit Anna Kim

Grönland als Sehnsuchtsort: Anna Kim beschreibt in einem Essay, wie sie die ehemalige Kolonie Dänemarks bereiste und was sie dabei vermisst hat

mehr


Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Thema: Konsum)

Stadt am Limit

von Eun-jee Park

Hohe Immobilienpreise, kaum freie Parkplätze: Seoul versucht, seine Probleme zu lösen, indem es seine Bürger zum Teilen erzieht

mehr


Geht doch! Ein Männerheft (Thema: Männer)

Golden Girls

von Najat El Hachmi

Ein fiktives Gespräch über Alter, Schönheit und die Frage, wer mit wem schlafen will

mehr


Was vom Krieg übrig bleibt (Thema: Krieg)

Der Marsch durch die Institutionen

von Shin Heisoo

Wie die „Trostfrauen“ um ihr Recht auf Anerkennung und Entschädigung kämpfen

mehr


Oben (Was anderswo ganz anders ist)

Das Babyorakel

von Young-Sim Song

Früher waren die Menschen in Korea sehr arm, und viele Babys erlebten wegen Krankheiten oder Hungersnot ihren ersten Geburtstag nicht. Daher wird dieses Ereignis traditionell groß gefeiert

mehr


Körper (Thema: Körper)

Ich hielt mich für weiß

von Tobias Hübinette

Seit Ende des Koreakriegs wurden 160.000 koreanische Kinder adoptiert. Nicht immer ging das gut

mehr