Was ist schon normal?

von Judith Butler

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)


1. In unserem Alltag wiederholen wir männliches und weibliches Rollenverhalten und bestätigen damit bestimmte Geschlechterrollen von Mann und Frau.

2. Andere Kulturen halten mehr als zwei Geschlechter für normal. In Indien etwa gibt es das dritte Geschlecht, die Hijras, die keine eindeutig männliche oder weibliche Geschlechtsidentität haben, in Thailand die Katoys (Ladyboys). Das bedeutet: Es gibt mehr als eine Natur.

3. Männer begehren Frauen, Frauen begehren Männer. Das gilt als normal. Es gibt aber viele weitere Möglichkeiten, etwa Homo-, Bi- oder Transsexualität.

4. Wer eine gelernte Geschlechterrolle verlässt, bestätigt die Norm meist wieder. Zum Beispiel: Indem eine Frau Männerkleidung trägt, verlässt sie einerseits ihre Frauenrolle. Gleichzeitig bestätigt sie aber die Klischees von männlicher Kleidung.

5. Wir lernen: Wenn man die Grenzen zwischen Sexualität und Geschlecht freier zieht, wird vieles verhandelbar. Judith Butlers Utopie sind „free floating obsessions“. Jeder kann jeden begehren. So einfach ist das aber nicht. Denn Menschen sind kulturell und sozial geprägt. Diese Prägungen können sie nicht so leicht ablegen. Aber man kann sie sich bewusst machen. Das heißt dann „undoing gender“. Verstanden?



Ähnliche Artikel

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Thema: Digitalisierung)

Vertreibung aus dem Bücherparadies

von Andrea Rapp

Buch oder Digitalisat: Wie bewahren wir unser kulturelles Erbe?

mehr


Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Thema: Aufklärung)

Was für eine Idee!

von Susan Neiman

Die Aufklärung hat die Grausamkeit nicht beseitigt. Aber ihre Ideale bestimmen heute vielfach unser Leben

mehr


Oben (Die Welt von morgen)

Trillern gegen sexuelle Gewalt

Eine Kurznachricht aus Marokko

mehr


Was machst du? Wie Menschen weltweit arbeiten (Thema: Arbeit)

„Junge Menschen leben nicht mehr für die Arbeit“

ein Gespräch mit Jeffrey E. Young

In wirtschaftlich harten Zeiten verändert sich die Einstellung zur Arbeit. Ein Gespräch mit dem Psychotherapeuten über den Wunsch nach Sicherheit und Selbstverwirklichung

mehr


Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Thema: Erderwärmung)

Schaut auf dieses Land!

von Daniel Hausknost

Weshalb ausgerechnet Kuba es schafft, sich zu entwickeln, ohne der Umwelt zu schaden

mehr


Erde, wie geht's? (Thema: Klimawandel)

Ist das schon Klimawandel?

von Mojib Latif

 Alle warten auf die große Katastrophe. Doch die Welt wird nicht am nächsten Wirbelsturm zugrunde gehen

mehr