Seite <12345678>

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Überdosis

Muhammad Jawad Adib

In keinem anderen Land der Welt gibt es so viele Drogenabhängige wie in Iran. Sie kommen aus allen Schichten der Gesellschaft 

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Lügen lernen

F.?S.

Lange Zeit brachten Eltern ihren Kindern bei, sich in der Öffentlichkeit zu verstellen. Das hatte Folgen für eine ganze Generation 

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Fernstudium

Azadeh Khalifi

Azadeh Khalifi nimmt an einem Schreibkurs des in Deutschland lebenden iranischen Exilautors Abbas Maroufi teil

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Handverlesen

Alireza Chaeechi

 

Alireza Chaeechi erzählt, warum er gerne
als Teepflücker arbeitet

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Die schönsten Perser der Welt

Fateme Maroufi

Seit Jahrhunderten sind iranische Teppiche für ihre aufwendigen Motive und ihre hohe Qualität bekannt. Auch heute kann man Teppichkunst an iranischen Universitäten studieren 

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Alles möglich, nichts erlaubt

Kai Schnier

Notizen einer Couchsurfing-Reise durch die Islamische Republik

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Warum hassen die sich?

Bahman Nirumand

Iran und Israel waren nicht immer verfeindet. Die Geschichte eines
strategischen Zerwürfnisses 

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Eine Frage des Vertrauens

Kayhan Barzegar

Gibt es eine Chance, das Kräftemessen zwischen Iran und dem Westen zu
beenden? 

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

Bloggen für Chamenei

James Marchant, Amin Sabeti

 

Wie konservative Hardliner im Internet ihre Ideen verbreiten

mehr

Iraner erzählen von Iran (Ausgabe III/2014)

„Angst vor dem Einfluss der Kunst“

Parvaz Homay

Der Sänger und Dichter Parvaz Homay erzählt, warum er klassische iranische Musik mit zeitgenössischen Texten versieht und wie es ist, mit westlichen
Musikern zu spielen. Ein Gespräch

mehr

Seite <12345678>