Seite 1

Endlich! (Ausgabe I/2020)

Stolzer Wappenvogel

von Melanie Taylor

Über ein besonderes Tier aus Panama 

mehr

Endlich! (Ausgabe I/2020)

Trauern in Weiß

von Shumona Sinha

Die Schriftstellerin erzählt von einem Brauch in ihrem Heimatland Indien

mehr

Nonstop (Ausgabe III/2019)

Essen mit Gefühl

von Kim Thuy

In Vietnam spricht man nicht offen über seine Gefühle

mehr

Nonstop (Ausgabe III/2019)

Fledermausjäger

von Danica J. Stark

Über ein besonderes Tier auf Borneo

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Toleranz statt Clans

von Leoluca Orlando

Zur Geschichte Palermos gehören Gastfreundschaft und Toleranz

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Lebendes Geschenk

von Désirée Martine Soutonnoma

In Burkina Faso ist ein Huhn ein wertvolles Kapital, nur selten wird eines für Familienmahlzeiten geschlachtet

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Modisches Federvieh

von Nick Dall

Über ein besonderes Tier in Südafrika

mehr

Oben (Ausgabe I/2019)

Das Babyorakel

von Young-Sim Song

Früher waren die Menschen in Korea sehr arm, und viele Babys erlebten wegen Krankheiten oder Hungersnot ihren ersten Geburtstag nicht. Daher wird dieses Ereignis traditionell groß gefeiert

mehr

Oben (Ausgabe I/2019)

Einmal Anfassen

von Marabi S. Hydara

Über ein besonderes Tier in Gambia

mehr

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)

Gemeinschaft geht durch den Magen

von Falefatu Tamotu

Es gibt ein Ritual für den Sonntag auf Samoa: Wir kommen als Familie zusammen und bereiten den Umu vor, unseren Erdofen. Zuerst wird ein Holzstapel aufgehäuft, mitten hinein kommen Flusssteine.

mehr

Helden (Ausgabe II/2018)

Bloß kein Neid

by Amira Bassim

»Das ist aber ein hübscher Junge« oder »Ich habe einen tollen neuen Job« – derartige Sätze hört man selten in Ägypten. Man fürchtet, sie könnten Neid und damit den Bösen Blick heraufbeschwören

mehr

Helden (Ausgabe II/2018)

Die Kraft der Seekuh

von Edem Archibong Eniang

Über ein besonderes Tier in Nigeria

mehr

Helden (Ausgabe II/2018)

Das normannische Loch

von Bruno Massot

In Frankreich ist das Essen ja immer ein großes Thema. Ich komme aus Caen in der Normandie, auch dort genießt man gerne mehrere Gänge. Bei festlichen Mahlzeiten auf Hochzeiten und Feiern gibt es die Tradition des „Trou Normand", des normannischen Lochs 

mehr

Erde, wie geht's? (Ausgabe I/2018)

Frag den Mond!

von Naradelger Tangad

Wer in der Mongolei zum Friseur gehen oder Handwerker bestellen möchte, tut das nicht an einem beliebigen Tag. Man richtet sich nach dem traditionellen mongolischen Mondkalender, der die günstigen Tage für das jeweilige Vorhaben festlegt.

mehr

Erde, wie geht's? (Ausgabe I/2018)

Feuerläufer

von Samuel Finzi

Eine der ältesten bulgarischen Riten ist das Nestinarstvo, das Feuerlaufen. Frauen und Männer – die Nestinari – laufen tatsächlich auf glühenden Kohlen.

mehr

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)

Rumba-Bars

von Fiston Mwanza Mujila

Berichte über meine Heimat, die Demokratische Republik Kongo, sind meist traurig. Es geht um Kolonialismus, Gewalt und Krieg. Doch wer durch die Straßen Kinshasas streift, der wird vor allem eines finden: Musik. 

mehr

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)

Gefiedertes Volk

von Leelo Tungal

Über ein besonderes Tier in Estland

mehr

Une Grande Nation (Ausgabe IV/2017)

Höflich im Vollrausch

von Franziska Schulz

Wer sich in Südkorea betrinken will, der läuft Gefahr, in Fettnäpfchen zu treten. Denn obwohl Südkoreaner gerne ausgelassen feiern, gelten gewisse Höflichkeitsregeln auch im Vollrausch

mehr

Breaking News (Ausgabe II/2017)

Mützen auf!

von Kalle Kalima

Wenn in Finnland die Abiturienten ihre Studentenmütze bekommen, ziehen sie am 30. April gemeinsam mit ehemaligen Abiturienten auf den Fischmarkt in Helsinki. 

mehr

Breaking News (Ausgabe II/2017)

Teure Beerdigungen

von Solange Nguessan

In Dörfern in der Elfenbeinküste wird nach dem Tod eines Angehörigen ein Familienmitglied zu den Dorfbewohnern entsandt, um die Nachricht von dem Todesfall zu überbringen.

mehr

Breaking News (Ausgabe II/2017)

Fleißige Biene

von Aleš Šteger

Über ein besonderes Tier in Slowenien 

mehr

Rausch (Ausgabe I/2017)

Bühne frei

von Wallis Bird

Geht man in Irland unter Leute, auf eine Privatparty oder in eine Bar, wird man im Laufe des Abends todsicher mit folgender Frage konfrontiert: „What’s your party piece?“

mehr

Rausch (Ausgabe I/2017)

Müll für Elise

von Klaus Blütner

Es ist immer wieder ein besonderer Moment, wenn in den Straßen Taipehs frühmorgens die Melodie von Ludwig van Beethovens „Für Elise“ anhebt. Die Überraschung ist perfekt, wenn man den Verursacher der Beschallung zu Gesicht bekommt: einen Müllwagen

mehr

Rausch (Ausgabe I/2017)

Libellenfangen

von Toshiyuki Miyazaki

Über ein besonderes Tier in Japan 

mehr

Ich und alle anderen (Ausgabe IV/2016)

Die Rufe des Gecko

von Sim Phally

Über ein besonderes Tier in Kambodscha

mehr

Das neue Italien (Ausgabe III/2016)

Einsam essen

von Karamba Diaby

Einmal habe ich mit einem französischen Freund und Lehrer mein Heimatdorf im Senegal besucht, wo man uns zum Essen einlud

mehr

Das neue Italien (Ausgabe III/2016)

Das ABC des Namens

von Moh Moh Thaw

Namen sind Schall und Rauch, sagt ein Sprichwort. Nicht so in Myanmar

mehr

Neuland (Ausgabe II/2016)

Tafelrunde

von Andoni Luis Aduriz

Ich glaube, dass jedes Essen einen Rhythmus hat, der sich von Land zu Land unterscheidet. In Spanien ist dieser Rhythmus ein von jeher entspannter

mehr

Neuland (Ausgabe II/2016)

Klopapier für Frischverliebte

von Bielle Kim , Dennis Kubek

Toilettenpapier als Geschenk zur Einweihungsparty? In Deutschland würden Gastgeber das sicher für einen schlechten Scherz halten

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Frühlingssuppe

von Aizhan Khamit

Nauryz ist ein Feiertag, an dem in Kasachstan der Frühlingsanfang gefeiert wird

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Mitbringsel

von Nneka Egbuna

Wenn man in meinem Heimatland Nigeria Kolanüsse mitbringt, dann gibt man den Gastgebern zu verstehen, dass man mit guten Absichten kommt

mehr

Was bleibt? (Ausgabe I/2016)

Lernen vom Eisbär

von Robert Peroni

Über ein besonderes Tier in Grönland

mehr

Ich und die Technik (Ausgabe IV/2015)

Musik im Bauch

von Iván Fischer

Ich werde oft gefragt, warum die Ungarn so musikalisch sind. Meine Antwort darauf ist ganz klar: Weil sie sich nicht zurückhalten 

mehr

Ich und die Technik (Ausgabe IV/2015)

Des Büffels Hörner

von Marcel Thee

Über ein besonderes Tier in Indonesien

mehr

Ich und die Technik (Ausgabe IV/2015)

Schnullerbaum

von Natalia Hoffmann

Schnullerbäume (dänisch: suttetræer) sind Symbole eines Übergangsritus und Metapher für einen neuen Abschnitt im Leben eines Kindes

mehr

Russland (Ausgabe III/2015)

Siegertauben

von Irene Pujadas

Über ein besonderes Tier in Spanien

mehr

Russland (Ausgabe III/2015)

Mamas und Papas

John Magiriba Lwanga

In Uganda, der Heimat meines Vaters, ist „Familie“ ein dehnbarer Begriff

mehr

Russland (Ausgabe III/2015)

Babys erste Rasur

von Roma Rajpal Weiß

Ein hinduistisches Ritual in Indien 

mehr

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)

Wolfskinder

von Ayhan Kaya

Über ein besonderes Tier in der Türkei

mehr

High. Ein Heft über Eliten (Ausgabe I/2015)

Tut uns leid!

von Peaches

Über die Perfektionierung der Höflichkeit in Kanada

mehr

Kauf ich. Ein Heft über Konsum (Ausgabe IV/2014)

Meditationsperlen

von

Fragt man einen Mann nach seinem Komboloi, antwortet seine Frau. „Warum benutzen Sie ein Komboloi?“ – Sie: „Damit er weniger raucht.“ – „Wie viele griechische M...

mehr

Beweg dich. Ein Heft über Sport (Ausgabe I/2014)

Respekt vor Tanten

von Adel Tawil

In der ägyptischen Kultur ist der Respekt vor der älteren Generation tief verwurzelt

mehr

Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Ausgabe III/2013)

Korea: Koreanisch kuppeln

Wer in Korea einen Partner sucht, kann bei einer ritualisierten Form des Kennenlernens namens Sogaeting mitmachen. Das Wort setzt sich aus dem koreanischen Wor... mehr

Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Ausgabe III/2013)

Guatemala: Gefiederter Bote

Der rot-grün gefiederte Quetzal kommt in Ländern von Südmexiko bis Panama vor, doch in keinem Land hat er so große Bedeutung wie in Guatemala. Der Pharomachrus... mehr

Innenleben. Ein Heft über Gefühle (Ausgabe III/2013)

Österreich: Titel-Verteidiger

"Herr Doktor, grüß Gott, was kann ich für Sie tun?" Die österreichische Liebe zu Titeln in der Anrede ist skurril. Wenn man in einem Kaffeehaus sitzt und sich ... mehr

Zweifeln ist menschlich. Aufklärung im 21. Jahrhundert (Ausgabe IV/2011)

Warum wir uns überall ohne Sprache verstehen

von Giora Feidman

Ich habe Konzerte auf der ganzen Welt gegeben. Schon seit ich ein junger Mann war, bin ich ständig unterwegs

mehr

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)

Wo Kambodschaner sich zum Tanzen treffen

von Christine Rennert

Wenn in Kambodscha die Sonne untergeht, sammeln sich Kinder und Jugendliche um Ghettoblaster und beginnen zu tanzen

mehr

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)

Warum Männer im Kosovo nie umziehen

von Fatmire Bajramaj

Das ganze Leben bei den Eltern wohnen – das ist für Männer im Kosovo normal

mehr

What? Wie wir fremde Sprachen übersetzen (Ausgabe II+III/2011)

Was Frauen wert sind

von Simone Schlindwein

In Uganda wird über die Tradition des Brautpreises gestritten

mehr

Seite 1