Seite 123>

Nonstop (Ausgabe III/2019)

Vietnam: Essen mit Gefühl

von Kim Thuy

Kim Thúy, geboren in Saigon, Vietnam, ist Schriftstellerin und lebt in Kanada. Sie erzählt KULTURAUSTAUSCH, wie man in Vietnam seine Gefühle ausdrückt

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Toleranz statt Clans

von Leoluca Orlando

Zur Geschichte Palermos gehören Gastfreundschaft und Toleranz

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Burkina Faso: Lebendes Geschenk

von Désirée Martine Soutonnoma

In Burkina Faso ist ein Huhn ein wertvolles Kapital, nur selten wird eines für Familienmahlzeiten geschlachtet

mehr

Schuld (Ausgabe II/2019)

Südafrika: Modisches Federvieh

von Nick Dall

Der in Südafrika heimische Strauß hat für die Wirtschaft des Landes lange eine bedeutende Rolle gespielt

mehr

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)

Indien: Heilige Antilope

Kumar Prashant

Am Anfang war die Welt ein großes Etwas, das sich entzweite: in einen männlichen und einen weiblichen Teil, so heißt es in hinduistischen Mythen. Die beiden Teile verwandelten sich der Reihe nach in alle heute existierenden Lebewesen.

mehr

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)

Samoa: Gemeinschaft geht durch den Magen

Falefatu Tamotu

Es gibt ein Ritual für den Sonntag auf Samoa: Wir kommen als Familie zusammen und bereiten den Umu vor, unseren Erdofen. Zuerst wird ein Holzstapel aufgehäuft, mitten hinein kommen Flusssteine.

mehr

Das ärmste Land, das reichste Land (Ausgabe III+IV/2018)

Mosambik: Geister der Versöhnung

Mia Couto

In Mosambik ist der Glaube an Geister weit verbreitet. Man ist davon überzeugt, dass wir alle von sichtbaren und unsichtbaren Kräften geleitet werden.

mehr

Erde, wie geht's? (Ausgabe I/2018)

Mongolei: Frag den Mond!

Naradelger Tangad

Wer in der Mongolei zum Friseur gehen oder Handwerker bestellen möchte, tut das nicht an einem beliebigen Tag. Man richtet sich nach dem traditionellen mongolischen Mondkalender, der die günstigen Tage für das jeweilige Vorhaben festlegt.

mehr

Erde, wie geht's? (Ausgabe I/2018)

Mexiko: Tierfreundlicher Tequila

Luis Viques

Die Kleine Mexikanische Blütenfledermaus lebt in Zentralmexiko, zumindest einen Teil des Jahres. Am Anfang des Frühlings beginnen die Weibchen ihre Reise, sie fliegen unglaubliche 2.000 Kilometer, von Mexiko die Pazifikküste entlang nach Norden, bis nach Süd-Arizona. Auf ihrem Weg bestäuben sie Agaven, wenn sie aus deren Blüten Nektar trinken. Agaven sind essenziell für das Nationalgetränk Mexikos: Tequila.

mehr

Erde, wie geht's? (Ausgabe I/2018)

Bulgarien: Feuerläufer

Samuel Finzi

Eine der ältesten bulgarischen Riten ist das Nestinarstvo, das Feuerlaufen. Frauen und Männer – die Nestinari – laufen tatsächlich auf glühenden Kohlen.

mehr

Seite 123>