Seite 1

Das Deutsche in der Welt (Ausgabe IV/2010)

Exzellente Entscheidungen

Jessica Guth

Karriere, Familie, Geld: Nach welchen Kriterien Doktoranden ihre Universität auswählen

mehr

e-volution. Wie uns die digitale Welt verändert (Ausgabe III/2010)

Probieren geht über Studieren

Wolf Wagner

Warum Studenten Fehler machen müssen, um erfinderisch zu sein– und wie das Bachelorstudium das verhindert

mehr

Körper (Ausgabe II/2010)

„Es gibt nie nur eine Geschichte“

Carmen Eller

Die Historikerin Leyla Neyzi sammelt die Lebensgeschichten von Armeniern und Türken. Ein Gespräch über quälende Erinnerungen und einen unbequemen Forschungsgegenstand

mehr

Großbritannien (Ausgabe I/2010)

Die Waffen der Schönheit

Claudia Schmölders

Die Wissenschaft entdeckt die Mode – denn auch für Akademikerinnen und Akademiker gilt: Der Körperschmuck entscheidet über Beliebtheit und Karrierechancen

mehr

Großbritannien (Ausgabe I/2010)

„Misstrauen kostet Zeit und Geld“

Elias Jammal

Ein Gespräch mit dem Kulturwissenschaftler Elias Jammal über interkulturelle Kompetenz im Umgang mit arabischen Geschäftspartnern

mehr

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Ausgabe IV/2009)

„Ich will für Frauen dolmetschen“

Emel Erdem

Der Studiengang zur Ausbildung deutsch-türkischer Dolmetscher an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz geht in sein viertes Semester. Die Studentin Emel Erdem zieht Bilanz

mehr

Freie Zeit. Was Menschen tun, wenn sie nichts zu tun haben (Ausgabe IV/2009)

Kreatives Winseln

Karola Klatt

Die Internetjobbörse absolventa.de lobt das erste „demokratische Stipendium“ aus. Wer es erhält, entscheidet die Internetcommunity

mehr

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)

E-Mails aus Pakistan

Harald Husemann

Im Herbst 2008 lehrte der Anglistikprofessor Harald Husemann an der Islamia Universität in Bahawalpur in der pakistanischen Provinz Punjab. Seine Notizen sandte er in E-Mails nach Hause. Einige Auszüge

mehr

Good Morning America. Ein Land wacht auf (Ausgabe III/2009)

„Außer Marxismus geht alles“

Daniel A. Bell

Daniel A. Bell lehrt als einziger westlicher Wissenschaftler Politische Philosophie an einer chinesischen Elite-Universität. Ein Gespräch über die Freiheit der Lehre und die soziale Rolle des Lehrers 

mehr

Treffen sich zwei. Westen und Islam (Ausgabe II/2009)

Top of schlau

Karola Klatt

"Die Universität von Pennsylvania veröffentlicht das erste 
 weltweite Ranking von Think Tanks"

mehr

Menschen von morgen (Ausgabe I/2009)

Nachwuchs aus Nahost

Robert S. Eshelman

Warum amerikanische Frauencolleges jetzt Studentinnen aus dem arabischen Raum anwerben

mehr

Menschen von morgen (Ausgabe I/2009)

Hörsaal war gestern

Aike Jürgensmann

Immer mehr Universitäten stellen Vorlesungen online. Und diese hier können richtig Lust auf Wissenschaft machen. Fünf Highlights

mehr

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Ausgabe IV/2008)

„Stalin wird positiv gesehen“

Irina Scherbakowa

In Russland fehlt die historische Aufarbeitung, meint Irina Scherbakowa, die über das kollektive Gedächtnis ihres Landes forscht

mehr

Atatürks Erben. Die Türkei im Aufbruch (Ausgabe IV/2008)

Lernen auf einem anderen Stern

Karola Klatt

Viele chinesische Studenten scheitern am deutschen Universitätsbetrieb. Eine gezielte Vorbereitung soll jetzt Abhilfe schaffen

mehr

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)

„Künstliche Gefährten“

Alexander Wißnet

Im Westen denkt man bei Robotern an Fabrikhallen und Montagebänder, in Japan auch an Altenpflege und Spielgefährten. Alexander Wißnet untersucht den Umgang der Japaner mit Robotern. Ein Interview

mehr

Wir haben die Wahl. Von neuen und alten Demokratien (Ausgabe III/2008)

Durchs Studium gegoogelt

Marita Stocker

Wie Hochschulen und Arbeitgeber im Zeitalter von „Copy and Paste“ gegen abgeschriebene Texte und geschönte Lebensläufe kämpfen

mehr

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)

„Gewaltbereit und rückständig“

Sabine Schiffer

Deutsche Medien zeichnen ein einseitiges und negatives Bild vom Islam, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Sabine Schiffer. Ein Interview

mehr

Heiße Zeiten. Wie uns das Klima verändert (Ausgabe II/2008)

Elite zweiter Klasse

William Billows

Der globale Wettbewerb wird immer härter. Viele Universitäten können auf dem akademischen Markt nicht mehr mithalten

mehr

Ganz oben. Die nordischen Länder (Ausgabe I/2008)

Das Leben nach Erasmus

Christophe Allanic

Neue Freunde, tolle Partys, internationales Flair: Für viele Studierende ist ein Auslandssemester der Höhepunkt des Studiums. Umso schwerer fällt die Rückkehr. Ein Interview mit dem französischen Psychologen Christophe Allanic über das Post-Erasmus-Syndrom

mehr

Ganz oben. Die nordischen Länder (Ausgabe I/2008)

Auf der anderen Seite

William Billows

Bisher war die türkische Mittelmeerstadt Antalya vor allem als Ferienziel bekannt. Jetzt gibt es dort einen deutsch-türkischen Europa-Studiengang

mehr

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)

„Die Weißen haben schon alles entdeckt“

Michel Foaleng

Ein Gespräch mit dem Pädagogen Michel Foaleng über Lehrer und Schulreformen in Kamerun

mehr

Frauen, wie geht's? (Ausgabe IV/2007)

Episoden des Schmerzes

William Billows

Wie Bagdader Hochschüler ihren Alltag mit der Kamera festhalten

mehr

Toleranz und ihre Grenzen (Ausgabe III/2007)

„Wahre Geschichten erzählen“

Lutz Mahlerwein

Mit dem wirschaftlichen Aufschwung in China werden die gesellschaftlichen Freiräume größer, auch im Journalismus. Lutz Mahlerwein unterrichtet an der Communication University of China Fernsehdokumentation. Ein Gespräch

mehr

Toleranz und ihre Grenzen (Ausgabe III/2007)

Der Muzungu auf dem Campus

Severin Peters

"Wie es ist, als einer von zwölf Ausländern an der Kenyatta Universität 
 in Nairobi zu studieren"

mehr

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)

Kritisches Denken lernen

William Billows

Die amerikanische Außenpolitik hat im Nahen Osten mit Imageproblemen zu kämpfen. Im Gegensatz dazu spielen die American Universities in der Region eine positive Rolle

mehr

Unterwegs. Wie wir reisen (Ausgabe II/2007)

Wie wir Sinti und Roma sehen

Brigitte Mihok

Kaum jemand weiß, dass Sinti und Roma mit geschätzten sieben bis neun Millionen Angehörigen die größte europäische Minderheit sind. Eine UNICEF-Studie beleuchtet nun die soziale und institutionelle Benachteiligung junger Roma in Europa. Brigitte Mihok vom Zentrum für Antisemitismusforschung hat sich mit Roma-Kindern in Deutschland beschäftigt. Ein Interview

mehr

Was vom Krieg übrig bleibt (Ausgabe I/2007)

Was machen die da eigentlich?

William Billows

Die Auslandsexkursionen an den Universitäten werden immer spektakulärer. Doch welche Erfahrungen bringen Studenten nach Hause mit? Einige Beispiele aus den Reiseprogrammen der Hochschulen

mehr

Was vom Krieg übrig bleibt (Ausgabe I/2007)

„Polizisten auf dem Balkan“

Anton Sterbling

Ein interdisziplinäres Forschungsprojekt untersucht, wie es um die Behörden und Polizeistrukturen in Südosteuropa steht: Interview mit Professor Sterbling

mehr

Seite 1